Page 38

GVmanager_12_2014

Fotos: Personalmanagement Große Erwartungen waren an die Mensaneueröffnung des Studentenwerks Augsburg im Jahr 2012 geknüpft. Von den Gästen, da sie sich nach zwei Jahren Containerküche im Zelt endlich auf die neue Mensa freuten; und von den Projektbeteiligten, da der Umbau nicht nur lang, sondern mit mehreren Millionen Euro Investitionskosten für das Gebäude, die Technik und die Mensa-Ausstattung auch sehr teuer war. Das Herzstück der Mensa ist ein Pavillonkonzept mit 18 Gerichten an neun Stationen, die nicht täglich, sondern turnusmäßig wechseln. Dieses Konzept brachte auch neue Produktions- und Ausgabeabläufe mit sich. Ehemalige Spülkräfte standen nun plötzlich an der Ausgabe und hatten direkten Gästekontakt. Neben der passenden Technik wurde deshalb auch in die Ressource Mitarbeiter investiert. Werner Schrettenbrunner, Abteilungslei- ter Hochschulgastronomie vom Studentenwerk Augsburg, erklärt warum: „Wir wollten unsere Mitarbeiter optimal auf die neuen Aufgaben vorbereiten und einen möglichst reibungslosen Ablauf gewährleisten – Stabil mit Schwung Nur schöne Theken und eine gute Küchenleistung reichen auf Dauer für die Gästezufriedenheit nicht aus. Auch das Mitarbeiterengagement und der Service haben einen deutlichen Einfluss auf die Präsentation und letztendlich die Kaufentscheidung des Gasts, wie das Beispiel des Studentenwerks Augsburg zeigt.


GVmanager_12_2014
To see the actual publication please follow the link above