Karriere - Denken – und es sagen

first_class_12_2014

er deutlich. „Warum haben wir z. B. 8,50 E Mindestlohn? Hier besteht ein Handlungs-problem, gerade wenn wir an die Gastrono-men und Hoteliers im Osten Deutschlands denken.“ Und auch beim Thema Allergen-kennzeichnung urteilt er scharf, indem die Informationspflicht des Dehoga bislang „de-solat“ erfüllt worden wäre. Deutliche Worte wie diese erwarten die HDV-Mitglieder, dessen ist sich Jürgen Gangl sicher. Schließ-lich sei die HDV ein reiner Wirtschaftsver-band und der einzige in der Branche, in dem ausschließlich Entscheidungsträger sitzen. Die 156 Mitglieder stehen für einen Nettojahresumsatz von etwa 2 Mrd. E in rund 350 Hotels. „Und im Gegensatz zu anderen Verbänden sind immer über 80 % der Mit-glieder bei den Tagungen dabei“, betont er. Bewegender Fast-Berliner Jürgen Gangl ist gebürtiger Trierer, aufge-wachsen in München und seit 14 Jahren in der Hauptstadt. „An diesem großen Zeit-fenster kann man schon erkennen, dass ich mich in Berlin wohlfühle“, sagt er mit einem zufriedenen Lächeln. „Ich habe mich in das Geschäftsleben hier integriert und wollte immer etwas bewegen.“ Auch deshalb en-gagiere er sich z. B. bei „Berlin leuchtet“ im Vorstand, einem Verein, der Berliner Sehenswür-digkeiten und Gebäude mit Lichtkunst erstrahlen lässt. Jähr-lich organisiert er auch ein Charity-Golf-turnier, dessen Erlös immer an eine Hilfsorganisation geht. Doch „nebenher“ führt er mit dem Park Inn by Radisson Hotel Berlin Alexanderplatz auch noch das zweitgrößte Hotel in Deutschland mit 1.012 Zimmern und wird das laufende Jahr wahrscheinlich mit einer Auslastung von 88 % abschließen können. Die gute Vernetzung in der Stadt zur Wirtschaft und zur Kultur hilft ihm dabei, aber als ebenso wichtig schätzt er auch die Übernahme sozialer Verantwortung als ent-scheidend für den Erfolg ein – und zwar nicht nur in der Stadt, sondern auch bereits beim Mitarbeiter. Dafür erhielt das Hotel von der HDV auch das von der Dekra geprüfte Zer-tifikat „Exzellente Ausbildung“ und hat in der Folge weniger Probleme, Azubis zu be-kommen als andere ohne dieses Zertifikat. Foto: Park Inn by Radisson karriere Jürgen Gangl ist seit März 1. Vorsitzender der Hoteldirektorenvereini-gung Deutschland e.V. (HDV) und freut sich über diese Herausforderung, denn als solche betrachtet er das Amt: „Diese Arbeit ist wichtig, um Akzente zu setzen und wach-zurütteln.“ Und sie sei auch eine Art Beru-fung für ihn, denn wenn man 30 Jahre in der Branche sei, wisse man, dass man nur etwas bewegen kann, wenn man sagt, was man denkt. Darum scheut er sich auch nicht, den HDV mit den Grünen der 1980er Jahre zu vergleichen: „Wir sind ein kleiner Verband, aber wir stellen die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt. Denn irgendeiner muss einmal etwas sagen.“ Die Themenvielfalt sei dabei groß. „Politisch agieren aber muss der Dehoga – und das erwarten wir“, macht 40 12/2014


first_class_12_2014
To see the actual publication please follow the link above