Akzent Hotels: Im Kleinen für das Große tagen

first_class_12_2014

das Große tagen Mit Kollegen im Haus eines Kollegen tagen? Zweimal jährlich finden die Regionalversammlungen der Ak-zent Hotels statt – jeweils kurz vor den Hauptversammlungen. Von Sonntag bis Montag treffen sich die Führungskräfte oder Marketingleiter der Hotels im gastgebenden Haus, tauschen Erfahrungen aus und lassen sich inspirie-ren. Dabei sind die Mitgliedshäuser der Ak-zent Hotels in die vier Regionen Nord, Ost, Süd und West unterteilt. „So haben die Teil-nehmer kurze Wege zur Versammlung“, erklärt Michael Westermeyer aus dem Ak-zent Hotel Körner Hof in Dortmund, das seit 2006 zur Hotelgruppe gehört. Der Hotelier engagiert sich als Schriftführer im Vorstand und schätzt die Regionalversammlungen sehr. „Hier können wir im Kleinen ansto-ßen, was wir dann im Großen – nämlich in den offiziellen Mitgliederversammlungen – diskutieren und weiter planen“, erklärt er. In kleinen Einheiten zu tagen, das bedeutet für Michael Westermeyer vor allem eine er-giebige Kommunikation. „Wenn wir uns in einer Gruppe von 15 bis 20 Personen austau-schen, hat das einen persönlichen Charakter, und man kommt direkt ins Gespräch.“ An-dererseits beschreibt der Hotelier die Inhalte, die sich teilweise regional voneinander un-terscheiden. Das heißt: Manche Themen betreffen nur eine bestimmte Region, diese können individuell besprochen werden – wie im Fall der Arrangements. Während die Hotels im Süden vom Bergtourismus pro-fitieren, müsse er in Nordrhein-Westfalen andere Angebote kreieren. „Wir haben uns auf der Regionalversammlung 2013 gefragt, was wir tun können, um unsere Region für unsere Gäste noch attraktiver zu machen“, erklärt er. Im Zuge dessen ist die sogenannte Münsterland-Tour entstanden, die Radfah-rern mithilfe verschiedener Stationen die Umgebung präsentiert. Die Regionalversammlungen sind aber auch eine Vorbereitung für die Hauptver-sammlungen. „So werden hier Ideen, ak-tuelle Zahlen und Ziele vorgestellt, bevor sie dann in die Beschlussverfassung auf-genommen werden“, verdeutlicht Michael Westermeyer. Teilweise werden Themen aus den Versammlungen auch so groß, dass sie in kleinen Workshops weitergeführt wer-den. „Die Auseinandersetzung mit der Ra-tenparität war bzw. ist ein solcher Bereich“, beschreibt der Hotelier. Das Thema kam in der Regionalversammlung auf und ist heute in der gesamten Kooperati-on von Bedeutung. „Ein Hotel zu führen ist ein Geschäft mit tausend kleinen Dienstleis-tungen“, verdeutlicht Michael Westermeyer. „Vieles erkennt man besser mit etwas Abstand – z. B. beim Blick über den Tellerrand seiner Kollegen.“ tin Foto: Akzent Hotels Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft bei den AKZENT Hotels? Gerne senden wir Ihnen unverbindlich die AKZENT Hotels-Informationsmappe zu. Tel.: (05321) 759 140, info@akzent.de, www.hotelkooperation.de, www.akzent.de Im Kleinen für Kurze Wege, ein direkter Austausch und manchmal die Entwicklung einer großen Idee – die Akzent Hotels setzen auf individuell gestaltete Regionalversammlungen. Ab 13.12.2014 muss laut der EU-Verordnung Nr. 1169/2011 bei allen losen Produkten und Gerichten, die zum sofortigen Verzehr angeboten werden, über die enthaltenen Allergene informiert werden. Unser Handbuch „Achtung Allergene“ klärt auf!  Fachinformationen Wie gelingt eine übersichtliche Allergenkennzeichnung? Wie sieht ein allumfassendes Allergenmanagement im Betrieb aus? Welche Chancen bietet die neue Lebensmittelinformationsverordnung?  Checklisten  Tipps Umfangreiches Adressenverzeichnis: Welche Unternehmen bieten Unterstützung? Wer liefert was?  Die wichtigsten Unternehmen auf einen Blick E-Paper: 16 €, Printausgabe: 18 € (inkl. MwSt) B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG  Ridlerstr. 37  80339 München  muc@blmedien.de  www.gastroinfoportal.de Fotos: © Coloures-Pic - Fotolia.com; © Les Cunliffe - Fotolia.com hotelkonzepte


first_class_12_2014
To see the actual publication please follow the link above