Page 15

first_class_12_2014

re Stärken“, erklärt Alexander Flockerzie, der 2002 mit in den Familienbetrieb einstieg. Er selbst sieht seine Stärke in der Positionierung des Hotels, wäh-rend seine Mutter – wie er sagt – „eine Koryphäe im F&B-Bereich ist“. Sie ergänzen sich sehr gut, da sind sich beide einig – auch wenn es nicht immer ganz so harmonisch zugeht. „Wir sind natürlich nicht immer einer Meinung“, räumt Heide Lore Flockerzie ein. Gemeinsam kümmern sich die beiden um den Einkauf. Seit März 2014 setzt das Mutter-Sohn- Gespann dabei auf die Unterstüt-zung der HGK. „Die Vorteile der Einkaufskooperation liegen klar auf der Hand“, betont Alexander Flockerzie. „Als Individualho-tel hat man nicht die Stärke wie eine Hotelkette, wenn es darum geht, Preise auszuhandeln.“ Auf-grund des großen Lieferanten-pools erhalte man zudem eine Transparenz über den Markt. Der Barbarossahof bezieht vor allem Lebens-mittel über die HGK, hat über diese vor Kur-zem aber auch den Kauf von Gastronomie-möbeln abge-wickelt. „Die In der sechsten Generation betreibt die Familie Flockerzie den Barbarossahof, der stetig gewachsen ist. HGK hat mehr Kontakte, bei denen sie die Angebote einholt, als ein Privathotelier. Das spart viel Zeit“, begründet er diesen Schritt. Kein Stillstand Bereits in der sechsten Gene-ration wird das Hotel von der Familie Flockerzie betrieben. Entstanden aus einer Pferde-wechselstation ist das Haus, das unmittelbar an der ehemaligen Kaiserstraße liegt – die Mainz mit Paris verbindet – mit jeder Generation gewachsen. 250 Betten zählt der Barbarossahof heute, gestartet war er vor 150 Jahren mit drei. „In den letzten zehn Jahren hat sich in der Hotellerie viel gewandelt, weshalb wir unser Haus modernisiert haben“, er-klärt Alexander Flockerzie. „Der Gast will heute mehr als nur ein sauberes Zimmer und ein Bett.“ Auch was den Aspekt Energie betrifft, hat die Hoteliersfami-lie sich für eine Modernisie-rung entschieden und in den letzten fünf Jahren die alten Fenster und Balkontüren gegen neue, dreifach verglaste Vari-anten ausgewechselt sowie ein Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen. 200.000 kWh von insgesamt 500.000 kWh produ-ziert der Barbarossahof dadurch selbst und heizt damit das ge-samte Haus. Für die nahe Zu-kunft ist es geplant, den Lobby-bereich sowie die Tagungsmög-lichkeiten auszubauen. Bei allen Veränderungen ist das 50-köpfige Team in den letzten Jahren konstant geblieben. „Die Fluktuation ist bei unseren Mit-arbeitern sehr gering“, erklärt Heide Lore Flockerzie. Die „äl-testen“ Mitarbeiter seien bereits seit 16 Jahren im Team. Zahl-reiche Angestellten kennen die Gäste des Hauses beim Namen. „Das Interesse am Gast ist hier spürbar. Viele unserer Gäste bestätigen uns das auch immer wieder“, be-tont Heide Lore Flockerzie, die einen 50%igen Stammgästean-teil als Bestätigung für die fami-liäre Atmosphäre im Hotel sieht. Die Verweildauer der deut-schen Gäste beträgt im Schnitt 1,7 Tage und die der ameri-kanischen Gäste sechs, wobei 86 % der Gäste Geschäftsreisen-de sind. Manche von ihnen blei-ben auch bis zu 14 Tage. Einer der Hotelgäste fühlt sich sogar so wohl, dass er bereits seit ein-einhalb Jahren Gast der Familie Flockerzie ist. „Natürlich ist das ein großes Lob“, sagt Alexander Flockerzie. Schließlich hätte sich dieser auch längst eine Woh-nung in der Umgebung suchen können. „Allerdings bewohnt er eine 84 m² große Suite. Das ist wie eine eigene Wohnung – nur mit allen Vorzügen eines Hotels“, schmunzelt er. sar Hotel-Restaurant Barbarossahof 67657 Kaiserslautern www.barbarossahof.com Schauen Sie in den Spiegel des Weltmarkts. Sehen Sie sämtliche Facetten der internationalen Konsumgüterbranche und ein einzigartiges Spektrum. Als bedeutende Plattform für das Objektgeschäft bringt die Ambiente Projekt-partner zusammen. Zudem werden zahlreiche Ideen für ganzheitliche Lösungen und Horeca- Produkte präsentiert. Das ist die Messe, die Ihre Erfolgsfaktoren defi niert. Jetzt für exklusive Vorabinformationen registrieren. contract-business.messefrankfurt.com 13. – 17. 2. 2015


first_class_12_2014
To see the actual publication please follow the link above