Caritas Senioren- und Pflegeheim St. Franziskus, Berching: Miteinander – Füreinander

GVmanager_11_2014

Fotos: © Barabas Attila – Fotolia.com, MKN Energieeffiziente und moderne, multifunktionale Technik bestimmt seit dem Umbau die Küche des Caritas Senioren- und Technik & Logistik Pflegeheims St. Franziskus in Berching. Auch aus ergonomischen Gründen ist dies ein großer Fortschritt für die rein weibliche Küchenmannschaft. Miteinander – füreinander Angenehm ruhig ist es in der Küche des Caritas Senioren- und Pflegeheims St. Franziskus in Berching morgens um 9 Uhr – und das, obwohl Hochbetrieb herrscht und die letzten Vorbereitungen für das Mittag-essen getroffen werden, denn gekocht und gebacken wird jeden Tag für die 72 Bewohner frisch. Entspannt ist die Stimmung, weil die Zusammenarbeit zwischen moderner Technik und Team super klappt – was nicht zuletzt an der multifunktionalen Kücheneinrichtung liegt, und vor allem auch deshalb, weil die Mitarbeiter herzlich miteinander umgehen – was vielleicht auch daran liegt, dass es ein reines „Mädels-Team“ ist. „Die Zusammenar-beit klappt super“, sagt Küchenleiterin Edel-traud Pickl, die seit 1990 im Haus ist und seit drei Jahren die Leitung innehat. „Viele Mitar-beiterinnen sind schon lange hier und in der Produktion macht jeder alles“, bestätigt sie den Teamgeist. Nur eines stört die Stimmung in der Küche: der vibrierende – und sehr laute – Schlag-bohrer, der vom Neben-raum herüberschallt, denn der Generalumbau des Senioren- und Pflegeheims ist noch in vollem Gange. Anfang 2013 begonnen, soll der Umbau zum Jahresende abgeschlossen sein. Energie, Effizienz Im Mittelpunkt der General-sanierung standen u. a. die Zimmerneugestaltung, die Er-neuerung und Ergänzung der gesamten Technik auf modernen Standard – inklusive der Küche – und der Einbau von Bereichskü-chen auf allen Ebenen. Von der Planung bis zur Fertigstellung der neuen Küche dau-erte es ziemlich genau ein Jahr, im Novem-ber 2013 ging sie in Betrieb. Um die Zwi-schenzeit zu überbrücken, wurde eine pro-visorische Küche im Speisesaal eingerichtet. „Ergonomisch war die Küche davor eine 48 GVmanager 11/2014


GVmanager_11_2014
To see the actual publication please follow the link above