Marktforschung - Studentenwerke:Studenten stehen auf vegan

GVmanager_11_2014

Fotos: Studentenwerk Osnabrück, PETA Studenten stehen auf vegan Den Trend zum veganen Speisenangebot haben bereits viele Gastronomen für sich entdeckt, doch wie sieht es mit der Hochschulgastronomie aus? Gibt es hier vegane Gerichte und z. B. Sojamilch für den Kaffee? Um diese Fragen zu klären, hat die Tierschutzorganisation PETA erstmals eine Umfrage unter allen 58 deutschen Studentenwerken durchgeführt und dabei die vegan-freundlichsten Mensen ausgezeichnet. Methodik Hierfür hat PETA zunächst alle Studentenwerke angeschrieben und sie um die Teilnahme an einer Umfrage mittels Fragebogen gebeten. Insgesamt 24 Studentenwerke haben daraufhin ihre vegan-freundlichste Mensa ins Rennen geschickt. Zu den Bewertungskriterien (s. Kasten r.), die abgefragt wurden, zählte u. a., ob spezielle Schulungen für das Küchenpersonal durchgeführt wurden, ob vegane Gerichte speziell gekennzeichnet werden oder wie sich das vegane Speisenangebot zusammensetzt. Zusatzpunkte konnten die Mensen darüber hinaus erhalten, wenn sie bereits seit längerer Zeit ein veganes Angebot führen bzw. falls sie sogar eine Mensa bewirtschaften, die eine rein vegan-vegetarische Speisenauswahl bietet. Insgesamt zeigt das Testergebnis, dass viele Studentenwerke mit einem veganen Angebot punkten. Die meisten bieten in ihren Hauptmensen (fast) täglich ein veganes Gericht an. Daneben gibt es oft Salattheken, eine freie Wahl an Beilagen und zumindest Obst(-salat) als Dessert. Während die Studentenwerke Augsburg und Düsseldorf bereits seit 2009 rein pflanzliche Hauptgerichte anbieten, haben die meisten anderen Studentenwerke erst in den letzten zwei bis drei Jahren verstärkt vegane Gerichte eingeführt. Die Sieger Mit fränkischer Kartoffel-Gemüse-Pfanne oder Sojageschnetzeltem nach griechischer Art mit Reis und Tofu-Knoblauch-Dip sowie einem Salat-, Rohkost- und Gemüsebuffet überzeugte das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg und belegt somit den ersten Platz beim Ranking von PETA. Die Mensa St. Paul – Veggie Zone in Nürnberg ist somit die vegan-freundlichste Mensa Deutschlands. Seit 2012 bietet sie ausschließlich vegetarische und vegane Gerichte an. Zudem führt das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg seit 2011 einmal im Monat in allen Mensen einen Veggietag durch und bietet neben Salat- und Rohkostbuffets auch ein Gemüsebuffet. Ergänzt wird das Angebot um vegane Aktionstage und -wochen. Den zweiten sowie dritten Platz teilen sich gleich mehrere Studentenwerke: So belegen das Studentenwerk Berlin, Bonn und Düsseldorf sowie die Studierendenwerke Freiburg und Trier Rang 2 und die Studentenwerke Essen-Duisburg, Leipzig, Osnabrück sowie das Studierendenwerk Karlsruhe Rang 3. Den vierten Platz teilen sich das Akademische Förderungswerk Bochum und die Studentenwerke Ost Niedersachsen und Potsdam. Auf dem fünften Platz landen die Studentenwerke Aachen, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Kassel, Magdeburg, Marburg, München, Münster und Schleswig-Holstein. Die Studentenwerke Augsburg und Greifswald Viele Hochschulmensen kommen schon regelmäßig der gestiegenen Nachfrage nach veganen Speisen nach. Die Tierschutzorganisation PETA hat nun in einer Umfrage unter den deutschen Studentenwerken erstmals die vegan-freundlichste Mensa gewählt. Die Hochschulgastronomie des Studentenwerks Osnabrück unter der Leitung von Annelen Trost (r.) erklärte 2011 den Donnerstag zum Veggietag. Bei der Umfrage erzielte sie Platz 3. Marktforschung 20 GVmanager 11/2014


GVmanager_11_2014
To see the actual publication please follow the link above