MARKT & TRENDS - Aktuelle Produkte

TRINKtime 06/2014

Süße Note Der Moscato Giallo aus der Reihe Mastri Vernacoli von Cavit besticht durch sein intensi-ves Aroma. Der Wein aus der Goldmuskateller-Traube riecht nach Muskatnuss und reifen Zit-rusfrüchten. Sein leicht süßlicher Geschmack und die aromatische Grundnote wurde bereits von MundusVini ausgezeichnet. Mit einem Alkoholgehalt von 12 Vol.-% eignet er sich als Aperitif oder zu Fischgerichten und Ethno-Food. www.cavit.it Feine Birnen Den Klassiker Williamsbrand hat die Destillerie vom Bienenhof Pausch mit ihrem Gebirgs-Williams neu erfun-den. Hieß das Credo bis vor Kurzem wuchtig, üppig, überreif muss er sein, so hat sich Brenner Albrecht Pausch dem Thema von der anderen Seite genähert. Nicht barock, nicht teigig, sondern fein, elegant, vielfältig ist er nun. Die Williams-Christ-Birnen wachsen dafür in Südtirol bei einem Bioland-Betrieb auf 900 m Höhe. Eingemaischt, vergoren und gebrannt hat Albrecht Pausch die Birnen so, dass die zarten Aromen Raum bekom-men und sich entfalten können. www.bienenhof-pausch.de Royaler Wermut Aus dem Herzen des königlichen Wein-anbaugebiets Charentais in Frankreich entstammt La Quintinye Vermouth Royal, versehen mit der Handschrift des Önolo-gen und Masterdistillers Jean-Sébastien Robicquet. Der Wermut ist das Resultat der Kombination aus Weinen und Pineau des Charentes, einem regionalen Likörwein. Ursprünglich wurde Wermut im 16. Jahrhundert aufgrund seiner medizini-schen Eigenschaften kreiert. Etwa zur selben Zeit entstand durch einen Zufall Pineau des Charentes, eine Mischung aus Traubenmost und Cognac. Jean-Sébastien Robicquet kombinierte 450 Jahre später diese Getränke und La Quintinye Vermouth Royal war geboren. www.sierra-madre.de Baobab zu Wacholder Mit Whitley Neill erweitert Borco sein in Deutsch-land – dank der Marke Finsbury – gut bestücktes Gin-Portfolio. Der 42 Vol.-%-Gin wird in den alten Kupferbrennblasen der Langley Distillery nahe dem britischen Birmingham destilliert und entspricht der EU-Verordnung eines London Dry Gins. Neben klassischen Botanicals finden sich zwei südafrikanische Ingredi-enzien: die Frucht des Affenbrotbaums (Baobab) und die Andenbeere (cape gooseberry). Das Spektrum vielschich-tiger Zitrusfrüchte und die etwas zurückgenommene Wacholdernote gibt Whitley Neill eine dezente Wärme. Der eingebundene Koriander lässt im Zusammenspiel mit den Aromen der Iriswurzel bei der Verkostung ein süßli-ches Aroma entstehen, das nachhaltig präsent ist. www.borco.com London Dry Erdtrüffel In Form des Windspiel Premium Dry Gins findet die Kartoffel zusammen mit den klassischen Bestandteilen eines London Dry Gin ihren Weg an die Bar. „Er hat einen sehr klaren, aber nicht strengen Alkoholgeschmack, der durch die Milde der Kartoffel abgefedert wird“, erläutert Tatjana Rettig, Barchefin vom Bobby Lane in Bremen. Ein dazu korrespondierendes Tonic gibt es auch: Das Windspiel Tonic Water greift die Zitrusnote des Gins auf und schafft so die perfekte Verbindung zwischen beiden Getränken, während das natürliche Mineralwasser aus den Quellen der Vulkaneifel für den spritzigen Geschmack des Gin Tonics sorgt. www.windspiel-gin.de 6/2014 15 Fotos: Cavit, Borco-Marken-Import, Sierra Madre, Bienenhof Pausch, Windspiel PRODUKTE PRODUKTE PRODUKTE PRODUKTE PRODUKTE PRODUKTE


TRINKtime 06/2014
To see the actual publication please follow the link above