Page 13

TRINKtime 06/2014

lernten Koch, weitergeben und bezeichnet die ed-len Brände sogar als sein SCHNAPS SCHNAPS SCHNAPS SCHNAPS SCHNAPS DIGESTIF Hobby. Deshalb lässt er es sich nicht neh-men, seinen Gästen den Digestif nach dem Essen aktiv anzubieten und Interessierte auch zu beraten. „Manchmal arten die Abende in regelrechte Tastings aus, in denen wir ver-schiedene Aromen über Stunden genießen und miteinander vergleichen“, sagt Karl-Josef Birkenbeil. „Einen guten Geist kippt man nicht, den genießt man.“ www.landhaus-st-urban.de, www.onkel-otto.com raten Preis“, sagt Karl-Josef Birkenbeil, „wer seinen Wareneinsatz mit dem Faktor vier oder fünf multipliziert, riskiert, dass die Fla-schen zu lange stehen. Denn dann kann sie sich nicht mehr jeder leisten“, sagt der erfah-rene Gastronom. Die eingekauften Produkte betrachtet er als sein Kapital. „Und mit Kapi-tal muss man arbeiten“, lacht der Moselaner. Schließlich wolle er auch sehen, wie ein Gast sich am edlen Getränk erfreut. Der Familienunternehmer will seinen Betrieb als Kenner stehen kann“, weiß der 63-jährige irgendwann einmal an den Sohn, einen ge-gelernte Koch. Seit vielen Jahren trainiert er seinen Gaumen, um Aromen unterscheiden und lieben zu können. „Was einen beson-deren Geschmack transportiert und gute Qualität mitbringt, setze ich gerne auf mei-ne Karte, auch wenn die Flasche mal etwas mehr kostet“, sagt Karl-Josef Birkenbeil. Der Familienunternehmer ist sich sicher, dass die Stammgäste – das sind mehr als 70 % seiner Kunden – auch wegen der ungewöhnlichen und hochwertigen Auswahl an Digestifen kommen. „Ich kalkuliere dann einen mode- Spirituosenexperte Hubertus Vallendar Checkliste – so finden Sie die richtige Digestif-Auswahl Achten Sie auf die Herkunft der Produkte: Kaufen Sie aus Ihrer Region oder aus Deutschland. Das macht Ihre Karte authentisch und unverwechselbar. Den schottischen Whiskey hat jeder. Nehmen Sie auf die Karte, wohinter Sie selbst stehen. Wer außer-dem eine Geschichte zum Brand erzählen kann, verkauft mehr. Nehmen Sie gezielt Exoten ins Portfolio: Über einen Spargelgeist wird sicher viel geredet. Die Weiter-empfehlung zieht Kunden in Ihr Restaurant. Denken Sie an die Wirtschaftlichkeit: Wer zu viele Digestife auf der Karte hat, hat viel Ware herumstehen und bindet sein Kapital. Angebrochene Flaschen werden nicht besser, sondern kosten Sie letztlich Geld. Kalkulieren Sie Ihre Preise so, dass der Kunde gerne trinkt. Wer zu hoch ansetzt, riskiert, dass die Flasche lange steht. Wintermenüs DANK DAVINCIS BREITEM ANGEBOT an Sirupen mit natürlichen Aromastoffen können Cafébetreiber ihre eigenen köstlichen Getränke mit einer persönlichen Note schaffen. Indem sie sich von ihren Konkurrenten absetzen, schaffen sie Mehrwert und schöpfen die während dieser Periode erhöhten Konsumausgaben ab. Die Erfahrung von DaVinci Gourmet zeigt, dass Lebkuchen, Zimt, Butterscotch, Amaretto und Mandel die meistverkauften Sirupe im vierten Quartal sind. Diese beliebten winterlichen Geschmacksrich-tungen können Getränkerezepten wie Bratapfel und Lebkuchen & Weißer Schokoladen-Mocha hinzugefügt werden, um Kunden mit ihren würzigen Aromen zu verführen. DAVINCI GOURMETS MARKENMANAGERIN STEPH GOLDIE dazu: „Die Wintersaison ist die beste Zeit für Cafébetreiber, ihr Angebot an Heißgeträn-ken zur Schau zu stellen. Erfüllen Sie die höheren Erwartungen Ihrer Kunden und kurbeln Sie Ihr Geschäft an, indem Ihre Getränkekarte während der kalten Monate das gewisse Etwas zu bieten hat.“ DIE HEISSE SCHOKOLADE an sich ist als wärmendes, köstliches Getränk beliebt. 53 % der europäischen Konsumenten sehen sie als Hochgenuss an. Als alternative zu koffeinhaltigen Getränken übt sie eine große Anziehungs-kraft auf alle Altersgruppen aus. Mit Schokoladensaucen und -sirups von DaVinci Gourmet können Cafébetreiber luxuriöse heiße Schokoladen schaf-fen und Kunden dazu bewegen, von den Standardgetränken abzulassen. 33 % der Konsumenten sind der Meinung, dass Schokolade ein aromatisches Getränk ist. Um davon zu profitieren, kann der Haselnuss-Sirup von DaVinci Gourmet mit der Schokoladensauce von DaVinci Gourmet und heißer Milch gemischt werden. Das Ergebnis ist ein ultimativer Genuss aus Haselnuss und heißer Schokolade. DAVINCI GOURMET BIETET eine umfassende Komplettlösung für Geträn-ke, die klassische Sirupe, Obstsirupe und zuckerfreie Sirupe umfasst – alle frei von künstlichen Farb- und Aromastoffe – sowie köstliche Saucen und erfrischende Smoothies. www.davincigourmet.com Rezepttipp: Weiße Schokolade & Lebkuchen Mocha 1x pumpen DaVinci Gourmet Sirup Lebkuchen, 1x pumpen DaVinci Gourmet Weiße Schokoladensauce, 2 Shots Espresso und Milch zum Auffüllen Sirup und Sauce gründlich mit dem Espresso verrühren und mit heißer, texturierter Milch auffüllen. Der neue Honig-Sirup von DaVinci Gourmet ist die jüngste Ergänzung der wiederbelebten Produktpalette mit ausschließlich natürlichen Farb- und Aromastoffen. Mit seinem Toffee- und Kara-mellaroma und dem süßen, luftigen Geschmack ist der Honig-Sirup die perfekte Ergänzung zu einer heißen Schokolade. ANZEIGE 6/2014 13 Foto: Vallendar


TRINKtime 06/2014
To see the actual publication please follow the link above