Page 7

TRINKtime_04_2014

reiert wurde das Mixgetränk mit dem Namen Hannover Royale von Manuel Mauritz, dem Niedersächsischen Cocktail-Meister und Chef der „Lucky 7“-Bar in der Spielbank Hannover. Inzwischen wird sein Drink in 30 Bars der Stadt serviert. Die Auswahl der Zutaten für den royalen Drink blieb natürlich nicht dem Zufall überlassen, schließlich musste er deutsch, britisch und königlich zugleich sein. Denn der offizielle Anlass für die Cocktail-Kreation hat einen historischen Hintergrund: Hannover war über 123 Jahre über eine Personalunion mit dem britischen Königshaus zwi-schen 1714 und 1837 verbunden. In dieser Zeitspanne war der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg bzw. der König von Hannover auch der König von Großbritannien, was die protestantische Thronfolge auf dem englischen Thron sicherte. Kräftiger Aperitif Manuel Mauritz suchte deshalb gezielt nach Ingredienzien, die stellvertretend für Großbritannien und Hannover stehen können. Nach einem gründlichen Probelauf fiel seine Wahl auf die vier Bestandteile Gin, Tonic, Jägermeister und Sekt. „Die Kombination Gin und Tonic lag nahe, weil es bekannterma-ßen auch die Basis für den Lieblingsdrink der inzwischen verblichenen Queen Mum war“, erzählt der 25-Jährige. „Der Kräuterlikör Jägermeister kommt aus dem niedersächsischen Wolfenbüttel, und ist als Szenegetränk ja fast schon ein Klassiker. Und der Sekt ist eine Spezialabfüllung für das Rathaus Hanno-ver.“ Dass der Hannover Royale abschließend mit einer Orangenzeste garniert wird, hat ebenfalls einen besonderen Grund: Die Zitrusfrucht war bei den Adligen sehr in Mode und wurde in Gewächshäusern, den sog. Orangerien, überwintert – was auch wieder einen Anspielung an den bekannten barocken Hannoveraner Schlosspark Herrenhausen ist. Serviert wird der Drink im langstieligen Ballonglas. „Der Hannover Royale ist ein Genießer-Cocktail, den man sehr gut als Aperitif trinken kann. Nicht so süß, aber kräftig, und eine Alternative zu Martini-Cocktail oder Manhattan“, betont Manuel Mauritz. In den rund dreißig teilnehmenden Bars in Hannover wird der Signature-Drink mit speziellen Flyern beworben. Die Aktion wird zudem vom Dehoga unterstützt. Nathalie Kopsa Zur Person Manuel Mauritz ist im niedersächsi-schen Peine aufgewachsen und kam 2009 nach Hannover. Im Restaurant „Mr. Q“ ließ er sich zum Fachmann für System-Gastronomie ausbilden und qualifizierte sich in dieser Zeit zum IHK-Barmixer. Seit Juli 2012 arbeitet der 25-Jährige als Barchef in der Classic-Bar „Lucky 7“ in der Spielbank Hannover am Raschplatz und managt mit 14 Mitarbeitern die mit 17 m längste Bar der nie-dersächsischen Landeshauptstadt. Mit seiner modernen Version des Klassikers „White Russian“ ge-wann Manuel Mauritz 2013 die Nieder-sächsische Cocktail- Meister-schaft. Ready to drink: Die „Kleinen“, die für eine gute Rendite sorgen! alkoholfrei Niehoffs Vaihinger Vertriebs GmbH • Westerböhmen 10 • 27419 Sittensen • Telefon 04282 / 50897-0 • www.cocktail-plant.de Fotos: Lucky7, Kopsa


TRINKtime_04_2014
To see the actual publication please follow the link above