Page 13

GVmanager_06_07_2014

Gesamtmarkt Tiefkühlkost – Absatzentwicklung und Marktanteile Marktanteile von AHM und LEH im Vergleich 2012 2013 47,0 % 53,0 % 47,7 % 52,3 % AHM LEH 3.317.941 t Gesamtmarkt 1.560.249 t 1.757.692 t + 1,5 % ➞ + 3 % ➞ + 0,1 % ➞ Gewinner – Verlierer Tiefkühlkost im AHM 2013 Prozentual Mengenmäßig 1 Pizza 9,1 % 2 Backwaren 6,9 % 3 Beilagen (Getreide, Mehlerzeug.) 5,6 % 4 Fleisch, Wild, Geflügel (roh) 2,9 % 5 Snacks (inkl. Käse) 2,6 % 6 Gemüse 1,4 % 7 Fix & Fertig Gerichte 1,0 % 8 Kartoffeln 0,2 % 9 Fisch 0,1 % 10 Milcherzeugnisse, Süßspeisen -4,3 % 11 Obst (inkl. Säfte) -5,9 % spricht 41,9 % des Gesamtumsatzes. Das dti erklärt das gute Abschneiden u. a. mit der verbesserten Situation in der gesamten Gastronomie. So nahmen die Ausgaben im Außer-Haus-Markt laut Angaben des CREST Verbraucherpanels der npd group Deutschland 2013 um 1,7 % zu und erreich-ten damit 69,4 Mrd. E. Dabei resultierte das Ausgabenwachstum aber erneut aus gestie-genen Durchschnittsausgaben der Besucher und nicht aus steigenden Besuchszahlen. Allerdings ist das dti zuversichtlich, dass die sich wandelnden Konsum- und Lebens-gewohnheiten auch zukünftig für Wachs-tum im Außer-Haus-Markt sorgen werden. Dabei sieht das Tiefkühlinstitut angesichts von Zeitknappheit und Personalknappheit in den Küchen eine große Chance für Tief-kühlprodukte, v. a. High Convenience. Ein weiterer Faktor, der maßgeblich zum gesteigerten Absatz von TK-Produkten im AHM beitrug ist das B2B-Geschäft mit dem LEH, der in seinen Backstraßen haupt-sächlich TK-Ware frisch fertig backt. Was den mengenmäßigen Zuwachs (+32.763 t) Absatzmengen im Vergleich 2012 2013 Quelle: dti © GVmanager /B&L MedienGesellschaft 3.366.560 t Gesamtmarkt 1.607.521 t 1.757.039 t 1 Backwaren + 32.763 t 2 Fleisch, Wild, Geflügel (roh) + 6.974 t 3 Snacks (inkl. Käse) + 4.403 t 4 Gemüse + 2.603 t 5 Pizza + 1.450 t 6 Fix & Fertig Gerichte + 1.234 t 7 Beilagen (Getreide, Mehlerzeug.) + 491 t 8 Kartoffeln + 368 t 9 Fisch + 121 t 10 Milcherzeugnisse, Süßspeisen -257 t 11 Obst (inkl. Säfte) - 2.878 t Quelle: dti © GVmanager /B&L MedienGesellschaft betrifft, waren TK-Backwaren der absolute Gewinner im AHM (vgl. Tab. 1, o.). Pro-zentual legten Backwaren damit um 6,9 % zu, was Platz 2 im prozentualen Ranking bedeutet. Damit festigen Backwaren ihre Position als bedeutendste Produktgruppe im Tiefkühlmarktabsatz außer Haus (vgl. Grafik 2, o.) auch 2013. Seit Jahren führen sie die bestehenden Top 3 an, 2013 mit einem gesteigerten Anteil von 31,4 %. Platz 2 belegt Fleisch/Wild/Geflügel (roh) mit 15,6 %. In-nerhalb dieser Produktgruppe entpuppten sich nach Angaben von Dr. Sabine Eichner, Geschäftsführerin des dti, v. a. Burgerpat-tys als sehr kreatives und flexibles Produkt sowie Geflügel als sehr kritisches Produkt als Renner. Platz 3 belegten erneut Kartof-feln mit 12,7 %. Damit unterscheiden sich die Top 3 Produktgruppen erheblich von den Top 3 des LEH (vgl. Tab. 2, S. 14): Fix & Fertig Gerichte (17,4 %), Gemüse (16,2 %) und Pizza (15,9 %). Beilagen bilden sowohl in den Top 10 des AHM als auch des LEH das Schlusslicht, was wohl daran liegt, dass Nudeln und Reis klassischerweise noch als Produktgruppen Außer-Haus-Markt Absatzanteile 2013 5,2% 2,9% 7,6% 10,7% 11,9% TK-Gerichte* Gemüse Pizza Kartoffeln 1,1% 0,6% 12,7% Backwaren Fisch** Fleisch, Wild, Geflügel (roh)** Snacks*** 0,4% 31,4% 15,6% Beilagen Milcherzeugnisse Süßspeisen Obst, Obstsäfte * inkl. Eintöpfe und Suppen ** inkl. Krusten- und Weichtiere *** inkl. Käse Quelle: dti © GVmanager/B&L MedienGesellschaft Trockenware gekauft werden. Beilagen wie Pommes und andere Kartoffelprodukte sind hingegen so stark als Tiefkühlware nachge-fragt, dass sie schon seit Längerem in die eigene Produktgruppe Kartoffeln ausge-gliedert wurden. Gewinner – Verlierer Als prozentualer Gewinner im AHM ging 2013 auf den ersten Blick Pizza hervor (vgl. Tab. 1, o.). Der Absatz der Produktgruppe stieg um 9,1 %, was mengenmäßig aber nur 1.450 t ausmacht und damit Platz 5 im Ranking der Mengengewinner (vgl. Tab. 1, o.). Dabei ist zu beachten, dass nur fertige Pizzen zu diesem Segment zählen, wäh-rend Teiglinge, wie sie auch vermehrt im Frontcooking von GV-Betrieben eingesetzt werden, zu Backwaren zählen. Backwaren belegen im prozentualen Ranking Platz 2 (+ 6,9 %), gefolgt von Beilagen auf Platz 3 mit + 5,6 %. Der absolute Mengenzuwachs von Beilagen betrug aufgrund des gerin-gen Produktgruppenanteils aber nur 491 t (Platz 7). Fleisch legte prozentual am viert- Grafik 1: Zur positiven Entwicklung des gesamten Tiefkühlmarkts trug 2013 besonders der AHM bei. Er steigerte die Absatzmenge um 3 % auf 1,61 Mio. t, was einen Marktanteil von 47,7 % (2012: 47,0 %) ausmacht. Der Gesamtmarkt wuchs dagegen nur um 1,5 % auf eine Absatzmenge von 3,37 Mio t. Grafik 2: Die drei bedeutendsten Produktgruppen des AHM waren 2013 Backwaren (31,4 %), Fleisch/ Wild/Geflügel (15,6 %) und Kartoffeln (12,7 %). Tabelle 1: Die Produktgruppe Backwaren ist absoluter Gewinner im Außer-Haus-Markt 2013, sie legte prozentual um 6,9 % zu, die zweitgrößte Steigerung, und mengenmäßig am meisten mit + 32.763 t. Marktforschung 6-7/2014 GVmanager 13


GVmanager_06_07_2014
To see the actual publication please follow the link above