Marktforschung - Deutsches Tiefkühlinstitut: Backwaren vergolden Absatz

GVmanager_06_07_2014

Fotos: © Daorson – Fotolia.com, Archiv Der Trend hin zu mehr Regionalität konnte der Tiefkühlbranche auch 2013 nichts anhaben, ihr Absatz und Umsatz nahmen weiterhin zu. Während im LEH weniger die Mengen als höhere Preise Umsatztreiber waren, hat der Außer-Haus-Markt Absatz und Umsatz beflügelt – das zeigt das Jahresergebnis 2013 der deutschen Tiefkühlwirtschaft. Marktforschung Backwaren vergolden Absatz AHM im Aufwind Zur positiven Entwicklung trug 2013 beson-ders der Außer-Haus-Markt (AHM) bei. So erhöhte sich die Absatzmenge an TK-Pro-dukten hier deutlich um 3 % auf insgesamt 1,61 Mio. t (2012: 1,56 Mio. t), während der Gesamtmarkt prozentual nur halb so stark zulegen konnte (vgl. Grafik 1, S. 13). Damit macht der Marktanteil des AHM-Bereichs inzwischen mengenmäßig fast die Hälfte des Gesamtmarkts (47,7 %) aus. Der Um-satz im Außer-Haus-Markt stieg 2013 auf 5,2 Mrd. E (2012: 4,98 Mrd. E) – das entDamit stieg der durchschnittliche Pro-Kopf- Verbrauch an tiefgekühlten Lebensmitteln um 600 g von 41,0 kg in 2012 auf 41,6 kg (2013). Auch der Verbrauch pro Haushalt nahm wieder zu und wuchs von 83,6 kg im Jahr 2012 auf 84,5 kg. Während der Umsatzzuwachs der Lebens-mittelindustrie in Deutschland lediglich 2,1 % betrug, konnte die Tiefkühlwirt-schaft, eine der fünf größten Teilbranchen der deutschen Lebensmittelindustrie, ein Umsatzplus um 3,3 % auf 12,42 Mrd. E ver-zeichnen (2012: 12,02 Mrd. E). Die Hersteller von TK-Produkten ver-zeichneten 2013 ein Absatzplus von 1,5 % und ein Umsatzplus von 3,3 %. So lauten die zwei wesentlichen Ergebnisse der jährlichen Branchenerhebung, die das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) im vergange-nen Jahr mit Unterstützung der Treuhand-gesellschaft KPMG durchgeführt hat. Die Absatzmenge tiefgekühlter Produkte bezogen auf den TK-Gesamtmarkt (Le-bensmittelhandel inklusive Heimdienste zuzüglich Außer-Haus-Markt) erreichte 2013 konkret 3,37 Mio. t (2012: 3,32 Mio. t). 12 GVmanager 6-7/2014


GVmanager_06_07_2014
To see the actual publication please follow the link above