Karrieren - Weiterbildung

GVmanager_01_02_2014

EUROTOQUES STIFTUNG Wollen auch Sie nicht länger nur reden, sondern handeln? Das Resultat von Fastfood und falscher Ernährung sind übergewichtige Kinder und Jugendliche. Durch Ihre Spende unterstützen Sie den Geschmacksunterricht an Schulen – der Weg zur körpergerechten Ernährung. Geschäftsstelle Eurotoques-Stiftung, Winnender Straße 12, 73667 Kaisersbach-Ebni Tel: 07184/2918-112 Fax: 07184/2918-114 E-Mail: info@Eurotoques-Stiftung.de • www.Eurotoques.de Spendenkonto: 7883500421, Baden-Württembergische Bank Stuttgart 60050101 Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, Mitglied im Initiativkreis Stuttgarter Stiftungen, Mitglied im Bundesverband der Verbraucherverbände e.V. 1-2/2014 GVmanager 59 Kai Kruse, Wolfgang Eichler Kai Kruse (F., l.) und Wolfgang Eichler (r.) wurden in ihrem Amt als Vorstand der Igefa für weitere zwei Jahre bestätigt. Kai Kruse, Gesellschafter des Kruse Firmenverbundes, übernimmt auch zu-künftig das Amt des Vorstandsvorsitzen-den und Wolfgang Eichler, Gesellschaf-ter der Eichler-Kammerer Holding, die Stellvertretung. Marcus Goll, Laurent Azouz Der neue Beverage Manager bei Nestlé Professional heißt Marcus Goll (F.). Er begann 1997 als Produkt- manager im Nescafé-Team. Es folgten verschiedene Vertriebsaufgaben auf nationaler und internationaler Ebene, inkl. Managementverantwortung. Seit Anfang 2011 ist er Customer Sales Director bei Nestlé Deutsch-land und folgt auf Laurent Azouz, der innerhalb des Un-ternehmens eine neue Aufgabe auf internationaler Ebene übernimmt. Dr. Stefan Scheringer, Burkhard Randel Der Verband „Vereinigung Gewerbliches Geschirr-spülen“ (VGG) hat einen neuen Vorsitzenden: Anfang Dezember wurde Dr. Stefan Scheringer (F.), Geschäfts-führer von Meiko Maschinenbau, in das Amt gewählt. Er folgt auf seinen Meiko-Geschäftsführungskollegen Burkhard Randel, der das Amt seit 1999 innehatte. Seit 1997 arbeitet Stefan Scheringer bei Meiko. Dr. Oliver Knop Dr. Oliver Knop ist neuer Geschäftsführer des italie-nischen Kaffeerösters Lavazza in Deutschland und Österreich. Zuvor war er bei Colgate Palmolive tätig, wo er während der vergangenen 15 Jahre verschiedene Positionen in wechselnder Verantwortung innehatte. Vor seiner Tätigkeit bei Colgate Palmolive arbeitete der promovierte Diplom-Kaufmann als Marketing Direktor bei Moët Hennessy. Werner Schulze, Josef Haentjes Ab sofort zeichnet Werner Schulze (F.) für die Geschäfte von Tana Chemie in Deutschland und der Schweiz ver-antwortlich. Er tritt die Nachfolge von Josef Haentjes an, der mit Ablauf des Jahres 2012 in den Ruhestand gegangen war. Der 57-Jährige kommt von der Igefa Handelsgesellschaft, dort war er als Vertriebsleiter Gesundheitswesen tätig. Normen für Großküchen Sowohl am 9. April als auch am 14. Mai 2014 veranstaltet der HKI – Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. Foren zum Thema „Richtlinien, Verordnungen und Normen in Großkü-chen“. Schwerpunkte in der ersten Veranstaltung sind Hygiene, Installation, Ergonomie und Lüftungstechnik, in der zweiten sind es Sicherheit, Umwelt und Energieeffizienz. Beide Veranstaltungen, die sich u. a. an Fachplaner, planende Ingenieure und Wirtschafts-leiter richten, finden in Frankfurt am Main statt. www.hki-online.de Planung & Technik Am 10. und 11. April 2014 veranstaltet die Technische Akademie Wuppertal (TAW) in Wuppertal ein Seminar zum Thema „Groß-küchenplanung und Gerätetechnik“, bei dem die Teilnehmer Informationen und Tipps für die Neuausrichtung, Modernisierung sowie Gestaltung der Gemeinschaftsverpflegung erhalten. Das Seminar richtet sich u. a. an Wirtschaftsleiter, Küchenchefs und planende Ingenieure von Großküchen und GV-Einrichtungen. Das Seminar ist eine vom VdF zertifizierte Bildungsveranstaltung. www.taw.de Weiterbildung und Karrieren Neues Programm Köche haben in Deutschland gleich drei Chefmanship Centre von Unilever Food Solutions zur Auswahl, um sich weiterzubilden. Insgesamt über 1.500 m² stehen in Heilbronn, Hamburg und Dort-mund zur Verfügung, wenn es um neue Trends und Techniken geht, z. B. Sous Vide oder Flavour Pairing. Alle Themen und Termine des Programms 2014 gibt es online. www.unileverfoodsolutions.de Vom Koch zum Pâtissier Zehn Köche haben den Lehrgang zum Pâtissier im Gastrono-mischen Bildungszentrum Koblenz (GBZ) erfolgreich abge-schlossen. „Teilnehmer berichten immer wieder, dass sie schon während ihrer Ausbildung zum Koch feststellen, dass sie ein besonderes Interesse an der vielseitigen Dessertküche haben. ‚Learning by Doing‘ sind meist die ersten Schritte, perfektes Know-how wird später durch Spezialseminare trainiert“, berich-tet Detlev Ueter, Ausbilder im GBZ. Der IHK Zertifikatslehrgang zum Pâtissier ist ein Angebot für Köche, die ihr Kompetenzfeld erweitern möchten. Referenten wie Bernd Siefert, Jean-Pascale Brunniere und Holger Stehr geben ihr Wissen weiter, u. a. zu Themen wie: Kreationen aus Schokolade, Pralinenherstellung oder Kleingebäcke. Der nächste berufsbegleitende Lehrgang startet am 15. September 2014. www.gbz-koblenz.de Fotos: privat, Unilever Food Solutions, GBZ


GVmanager_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above