DGE-Qualitätsstandards: Was halten Sie davon?

GVmanager_01_02_2014

Foto: DGE Marktforschung Was halten Sie von den DGE-Qualitätsstandards? Seniorenheime aufgepasst: Anfang 2014 lässt die DGE eine Studie zur Evaluation des DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen durchführen. Ihre Meinung und Erfahrung dazu sind gefragt! Was wollen Sie mit dieser Studie in Erfah-rung bringen? Die Zielsetzung der Studie ist viergeteilt: Erstens wollen wir die Bekanntheit, Akzep-tanz und Umsetzung des DGE-Qualitäts-standards ausloten; zweitens die Qualität des Mahlzeitenangebots und drittens die Praxistauglichkeit des Qualitätsstandards. An vierter Stelle steht, Strukturdaten zum Verpflegungsangebot in deutschen Pflege-heimen zu erfassen. Wie können die Teilnehmer profitieren? Zum einen verlosen wir zwei Inhouse-Schu-lungen der DGE sowie zehn Ringbücher „Senioren in der Gemeinschaftsverpfle-gung“ vom aid/DGE unter allen Rücksen-dungen des Fragebogens. Zum anderen erhalten die Einrichtungen, die an den wei-terführenden Interviews teilnehmen, auf Wunsch Feedback über die eigene Versor-gungsqualität und Anregungen zur Quali-tätsverbesserung. Darüber hinaus dienen die Ergebnisse des Forschungsprojekts der Weiterentwicklung des Qualitätsstandards und der Entwicklung weiterer Angebote, um Senioreneinrichtungen bei den alltägli-chen Herausforderungen der Verpflegung bestmöglich zu unterstützen. Wie viel Zeit müssen Befragte einplanen? Zur Beantwortung des Fragebogens ca. 20–25 Min., für das vertiefende Telefoninterview ca. 30 Min. und für den abschlie-ßenden Pflegeheimbesuch ca. 2–3 Stunden. Kann man sich auch „freiwillig“ melden? Ja, nähere Infos dazu finden sich unter www.iba.med.uni-erlangen.de. Die Kontakt-personen sind Eva Kiesswetter (eva.kiess-wetter@ fau.de, Tel. (0911) 53 02 961-66) und Carina Horn (Tel. Durchwahl -67). Wann ist mit ersten Ergebnisse zu rechnen? Die Ergebnisse sollen im Ernährungsbericht 2016 der DGE herausgegeben werden. Ers-te Zwischenergebnisse können voraussicht-lich bereits bei Kongressen im Jahr 2015 präsentiert werden. Herzlichen Dank für das Gespräch! kir Wie Befragte profitieren und was das Ziel der Studie ist, hat uns Prof. Dr. Dorothee Volkert erzählt. Als Vertreterin des Instituts für Biomedizin des Alterns der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg kooperiert sie bei der Durchfüh-rung der Studie mit dem Department Öko-trophologie der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg. Auftraggeber der Studie ist die DGE. Frau Volkert, wen werden Sie für die Studie „Evaluation des DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in stationären Senioren-einrichtungen“ kontaktieren? Im ersten Schritt sollen bundesweit 5.000 Seniorenheime schriftlich befragt werden. Im Anschluss finden vertiefende telefoni-sche Interviews und Pflegeheimbesuche in kleinerer Stichprobe statt. Die Fragen richten sich teilweise an die Heim-, Pflege-dienst- und Küchenleitung. Gegebenenfalls werden weitere Einrichtungen auf freiwilli-ger Basis einbezogen. Die Auswertung er-folgt in allen Schritten anonym. 39 Gewusst catering wie E * Catering und Partyservice Sie wollen Ihr Geschäftsfeld um professionelle Caterings und Partyservice-Angebote erweitern? Dann holen Sie sich Tipps zu den Grundlagen sowie neue Ideen aus den Best Practice-Beispielen in unserem neuen Buch. Auf rund 200 Seiten finden Sie:  praxisnahe Checklisten und Kalkulationshilfen  kreative Rezeptideen  Expertentipps  effiziente Küchentechnik  Bewährte Erfolgskonzepte  Deko-Erlebniswelten gewusst BESTELLEN SIE HIER ISBN 978-3-928709-18-7 www.gastroinfoportal.de/fachbuecher * inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands. B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG Versand wie ins Ausland zzgl. €Augustenstraße 10  80333 München 11,79 Versandkosten.


GVmanager_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above