Page 13

TRINKtime_01_2014

erste in Deutschland gezüchtete „PiWi“-Rebe weist ähnlich dem Müller Thurgau relativ niedrige Lageansprüche auf und liefert feuri-ge, beinahe südländische Weine. Qualitätssiegel Im Laufe der vergangenen Jahre haben sich verschiedene Verbände ergeben, die Richtlini-en vorgeben und Weingüter mit ihrem Siegel auszeichnen, wenn deren Weine diesen Vorga-ben entsprechen. Die bekannteste Orientierungsgröße im Bio-landbau ist das Biosiegel. Initiator ist die Euro-päische Kommission, wodurch es auch euro-paweit anerkannt ist. Weine, die ab oder nach dem 1. August 2012 den Richtlinien entspre-chen, dürfen das Siegel tragen und als biologi-scher/ ökologischer Wein bezeichnet werden. Deutschlands größter Zusammenschluss von Biowein-Erzeugern ist Ecovin. Es ist der einzi-ge, ausschließlich auf biologischen Weinbau spezialisierte Verband. Die 198 Ecovin-Betriebe bewirten ihre Rebflächen nach den strengen, ständig aktualisierten Richtlinien des Verbands. Der Verband mit den höchsten Anforderun-gen ist Demeter. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen dessen Zeichen nut-zen. Lückenlos wird überprüft, ob vom An-bau bis zur Verarbeitung die Richtlinien des Verbandes konsequent eingehalten werden. Dessen Standards gehen weit über die der EU-Verordnung für Bio-Produkte hinaus. Durch die Wahl eines mit einem Siegel ausge-zeichneten Weines hat man die Garantie, zur Nachhaltigkeit und zu einem umweltscho-nenden Handeln beigetragen zu haben. Dafür wird man mit bester Qualität und hochwerti-gen Weinen belohnt. Ann-Christin Kok Foto: © BLE Bonn / Dominic Menzler Weingut M. & U. Bauer Schlossgasse 8 74172 Neckarsulm Telefon 07132-17493 Telefax 07132-17519 www.nsu-weine.de 1/2014 13


TRINKtime_01_2014
To see the actual publication please follow the link above