Weiterbildung, Karrieren

GVmanager_10_2013

Neuer Diätkoch Die Gastronomische Akademie g.a.s.t. bietet die vollständig überarbeitete Aus-bildung zum „Geprüften Diätkoch“ künftig mit zwei qualifizierenden Zertifikaten: einem der IHK und einem der DGE. Grund für die generelle zweijährige Überarbei-tung waren die veränderten Anforderun-gen. Heute gehört es zum Funktionsbild des Diätkochs, die Ernährungsbildung und -erziehung durch kochtechnische Beratungen und Veranstaltungen oder im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsför-derung durchzuführen und zu unterstüt-zen. Der neue Lehrplan ergänzt die bisher vorrangig ernährungsmedizinischen, medizinischen und lebensmitteltechni-schen Inhalte um z. B. Kommunikation und Marketing. g.a.s.t. bietet dazu Seminare als Vollzeitkonzept oder berufsgeleitend in vier Modulen. Dank der Module kann die Ausbildung in den Berufsalltag integriert werden. Auch zwischen den Modulen werden die Teilnehmer fachlich betreut. www.gast-akademie.de. KARRIERE à la carte Berufsbegleitend weiterbilden Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) Gastronomiebetriebswirt Betriebswirt für Systemgastronomie Catering Management 10/2013 GVmanager 61 Thomas Willmuth Seit dem 1. September wird das Team von Beer Grill durch Thomas Willmuth verstärkt. Er wird künftig als Verkaufsleiter im Gebiet Deutschland Ost tätig sein. Als Verkaufsberater und -leiter konnte er in den letzten Jahren seine Kenntnisse im Markt unter Beweis stellen. Dr. Hilmar Rudloff, Stephan Wendler Mit Beginn des neuen Ge-schäftsjahres zum 1. Sep-tember hat Dr. Hilmar Rudloff die Geschäftsführung bei Eloma von seinem Vorgänger Stephan Wendler übernom-men. Dr. Hilmar Rudloff hatte nach seinem Studium der Elektrotechnik und anschließender Promotion verschiedene ge-schäftsführende Positionen unterschiedlicher Hersteller im Maschinenbau inne. Zuletzt war er als Geschäftsführer bei Werner & Pfleide-rer Lebensmittel tätig. Matthias Rensch Bei DMK Deutsches Milch-kontor übernimmt Matthias Rensch zum 1. November die Position des Geschäftsbereichsleiters im Bereich Marken-Unit. Seine Laufbahn im Außendienst begann er bei Ferrero Deutschland und war dort in diversen Feld- und Key Account-Po- Weiterbildung Wolfgang Diewok Franke Coffee Systems hat sein Verkaufsteam verstärkt. Seit Februar ist Wolfgang Diewok neuer Country Manager für Österreich. Im Laufe seiner Karriere sammelte er Erfahrungen in der Unter-nehmensführung der gehobenen Hotellerie, Systemgastronomie und Gemeinschaftsver-pflegung und leitete zuletzt Tchibo Coffee Service Austria. Andreas Becker, Robert Oppeneder, Detlef Richter, Johann Grassmugg, Franz Naß Der Verband der Köche Deutschlands hat einen neuen Präsidenten: Andreas Becker (1. F.), Küchenleiter der Verei-nigten Hospitien Trier, lenkt für die nächsten vier Jahre die Ge-schicke des Berufsverbands. Vorgänger Robert Oppeneder (2. F.) kandidierte nach sei-ner Legislaturperiode nicht mehr. Neuer Vizepräsident im Block Ost ist Detlef Richter, Ausbildungsleiter Akademie Berlin-Schmöckwitz, im Block Nord behauptete sich Johann Grassmugg, Betriebsleiter Restaurant Marina im Yachtclub Travemünde. Karl Haaf bleibt Vizepräsident von Block Süd, Block West hat momentan noch keinen Vizepräsidenten. Als Sprecher der Landesverbände wurde Franz Naß, Inhaber Ferienpark Fichtenweg/Winterberg, bestätigt. sitionen, im Trade-Marketing und im mittleren Management tätig. 2009 wechselte er zum Obst- und Gemüseanbieter SanLucar, zunächst als Vertriebsdirektor, 2011 übernahm er dort die Geschäftsführung in Deutschland. Anerkannte Abschlüsse IST-Studieninstitut | www.ist.de Prozessmanager werden Wer mit der Herstellung von Speisen und Produkten unterschiedlicher Convenience- Stufen zu tun hat, kann per Fernlehrgang und einigen Praxistagen im Service Center von Nestlé Professional an der Ausbildung zum ICA-Prozessmanager® teilnehmen. Der Kurs startet Ende September 2013, ist größtenteils im Selbststudium angelegt und somit sehr flexibel. Der Kurs richtet sich u. a. an Küchenleiter und Diätassistenten. www.nestleprofessional.de Online zum Meister Damit Weiterbildungen auch berufsbegleitend problemlos durchgeführt werden können, bietet das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz (GBZ) die Meisterprüfung auch als Blended-Learning-Konzept an. Präsenzein-heiten werden hier mit einem Web-Based- Training verknüpft, was den Teilnehmern eine hohe Flexibilität beschert. Auf der Online-Lernplattform stehen zusätzlich u. a. Lektionen, Tests und Glossare zur Verfügung. Am 28. Oktober 2013 startet der Lehrgang Wirtschaftsbezogene Qualifikationen nach diesem Konzept. www.gbz-koblenz.de Fotos: Nestlé Professional, GBZ Koblenz


GVmanager_10_2013
To see the actual publication please follow the link above