Page 47

GVmanager_10_2013

Cafeteria im Vivantes Klinikum im Friedrichshain in Berlin Betreiber: Vivantes Speisenversorgungs und -logistik GmbH Speisenangebot: - Frühstück und Zwischenverpflegung (frische Sandwiches, Desserts, Obst, Getränke) - Mittagsangebot mit 4 bis 5 Gerichten, darun-ter Gerichte der deutschen saisonalen Küche, Pasta-Gerichte aller Art, Currywurst - hausinternes Catering für bis zu 200 Personen Cafeteria-Team: 13 Mitarbeiter, davon 3 Köche Essenzahl: 450 bis 500 Essen/Tag Preis Mittagessen: 3,90 € (Mitarbeiter), 5 € (Gäste) Durchschnittsbon: 3 € Öffnungszeiten: 7.30 bis 18 Uhr Ausgewählte Ausstatter: Ausgabetheken: Beer Grill Kaffeeautomaten: WMF, Franke Coffee Systems Kombidämpfer: Rational Spültechnik: Hobart den Krankenhäusern der Hauptstadt und zu den ältesten Einrichtungen seiner Art in Berlin. Bis zu seiner Eröffnung im Jahr 1874 widmete sich in Berlin alleine die Charité der stationären Krankenversorgung. Und so spiegelt es auch heute die vielfältigen Facetten der neugewonnen Vitalität dieser Stadt wider. Das Klinikum ist eines der größten der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH. Im Februar 2013 fand die Eröffnung der neuen Cafeteria statt. Hier werden sowohl das medizinische Personal als auch Gäste des Klinikums versorgt. Hell und einladend präsentiert sich der Raum mit seinen 200 Plätzen, der durch große Glastüren von der Empfangshalle des Krankenhauses abgetrennt wird. Bei schönem Wetter lädt zudem eine Terrasse mit 50 Plätzen zum Verweilen ein. Die moderne, funktionale Einrichtung, dezente Farben und die warme Beleuchtung vermitteln eine angenehme Atmosphäre. Trotz regem Betrieb und Selbstbedienungs-Konzept geht es hier beschaulich zu: gedämpfte Gespräche, keine Schlange an der Kasse – von Klinikatmosphäre und Küchengeruch keine Spur.   Attraktive Ausgabe Nicht ohne Stolz auf das Erreichte berichtet die Leiterin Gastronomie der Vivantes Speisenversorgungs und -logistik GmbH, Pia Hirsch, wie erfolgreich die Cafeteria läuft. Täglich von 7.30 bis 18 Uhr hat das Restaurant geöffnet – dementsprechend reichhaltig ist das Angebot. Durchgehend gibt es u. a. Suppe, Würstchen und Kuchen oder Eis. Neben dem großen Frühstück sind es vor allem die Mittagsangebote, die eine hohe Akzeptanz, auch bei dem Klinikpersonal, haben. Besonders beliebt ist der Donnerstag, der „Currywursttag“. Das Cafeteria-Team besteht aus 13 Mitarbeitern inklusive drei gelernten Köchen, welche die im Cook & Chill-Verfahren angelieferten Komponenten fachgerecht regenerieren und für die Ausgabe zubereiten. An Aktionstagen, die mehrmals im Jahr stattfinden, wird auch Frontcooking zelebriert. Großer Beliebtheit erfreuen sich zudem die täglich frische Salatbar und die Desserts – eine Alternative auch für Anwohner, die zu Hause nicht täglich kochen wollen oder Personen, die in der Umgebung arbeiten. Beim Neubau der Cafeteria wurde auf die Technik von Beer Grill gesetzt. „Dieses System bietet ein optimales Arbeiten mit den Speisen“, begründet Pia Hirsch. Entdeckt hat sie das für sie schlüssige Konzept der Speisenausgabe und -präsentation in einem Betrieb am neuen Berliner Hauptbahnhof. Das elektronisch gesteuerte Klima-System von Beer Grill verhilft zur verkaufsfördernden Präsentation von warmen und kalten Speisen in vier verschiedenen Klimazonen: warm-bedampft und trocken-warm, neutral und kontaktkalt mit Crush Eis. „Eine attraktive Oberbeleuchtung rückt die Speisenauslage ins beste Licht. Dank der schnell austauschbaren Trägermodule und einer großen Auswahl an Zubehör können wir sehr flexibel arbeiten“, erläutert Pia Hirsch. Ob Frühstücksbuffet, Sandwiches für zwischendurch, Gemüse- und Pastagerichte am Mittag oder Kuchen- und Dessertbuffet am Nachmittag – in der gleichen Einheit können verschiedene Speisenangebote präsentiert werden. Beispielgebend sei auch der Hustenschutz, der optimal zur Erfüllung der HACCP-Normen beitrage, so Pia Hirsch. Die Planung des Projekts lag in den Händen der Fachplaner vom Milan-Ingenieurbüro in Berlin. Mit einem Investitionsvolumen von ca. 280.000 E haben sie die Cafeteria inklusive der Ausgabeküche eingebaut. Auf Empfehlung von Dipl.-Ing. Maik Milan, Geschäftsführer des Ingenieur- büros, hat sich Vivantes bei der Realisierung der neuen Personal- und Gästeversorgung für die Technik von Beer Grill entschieden, da neben den Geräten individuelle Lösungen und ein 100%iger Service geboten würden. „Beer Grill legt viel Wert auf das partnerschaftliche Miteinander, dafür steht das Unternehmen mit seinem Anspruch ‚Food perfectly presented‘“, begründet Maik Milan abschließend. dmp  Dank vier Klimazonen können verschiedene Speisen – egal, ob kalt oder warm – ansprechend angeboten werden. HOST Mailand 18. – 22. Oktober 2013 Halle 5 / Stand G12 H11 Das ist Eloma: Beste Gar- und Backergebnisse. Eloma garantiert eine unvergleichliche Speisenqualität, egal ob beim Backen oder Dämpfen, Grillen, Niedertemperatur-garen oder Regenerieren. Hochef zienter und zuverlässiger Betrieb. Eloma steht für Effi zienz, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit. Perfekt an den Anwender angepasste Handhabung. Kinderleichte Bedienung, fl exibel in der Anwendung – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Eloma GmbH | + 49 (0) 8141 395 - 0 | www.eloma.com


GVmanager_10_2013
To see the actual publication please follow the link above