Page 41

GVmanager_10_2013

Betriebsgesellschaft des Klinikums Görlitz mbh (BGK) Produktionsform: Cook & Chill Küchenteam: 56 Essenzahlen: 600 Patientenessen/Tag, 250 Mitarbeiter- und Gästeessen/Tag, 50 Essen auf Rädern Preise: 3–5 € (Mittagessen), ab 3,95 € Essen auf Rädern Ausgewählte Ausstatter: Speisenverteilung: A Essen auf Rädern: Dinner-Max A Patientenversorgung: temp-rite Spültechnik: Meiko Kombidämpfer: Rational Speisenerfassung: Ductri fragten immer mehr Patienten nach, ob sie die-ses nicht nach der Entlassung weiter beziehen könnten. So war die Idee von Essen auf Rä-dern geboren. „Die Kaltportionierung am Band lief sowieso, warum nicht auch weitere Kom-ponenten für Essen auf Rädern portionieren?“ lautete die einfache Überlegung. Gesagt, getan. Die Belieferung der Kunden, realisiert über die Sozialdienste, sollte einfach und unkompliziert sein und den Abnehmern so wenig Arbeit wie möglich bereiten. Aus hygienischer und qualita-tiver Sicht war es Peter zur Linden zudem wich-tig, dass die Kerntemperatur der Speisen zum Zeitpunkt der Anlieferung den Empfehlungen bestmöglich entspricht. Im Hersteller Dinner- Max und seinem Verpackungssystem für Essen auf Rädern fand er dafür einen Partner mit der idealen Lösung. „Die Warmspeisen lassen sich darin drei Stunden mit bestmöglicher Ausgabe-temperatur aufbewahren und transportieren“, nennt Peter zur Linden einen Vorteil. Prima Klima Konkret werden die kalten Cook & Chill-Kom-ponenten in die auf 4°C heruntergekühlten Porzellanteile portioniert und mit einem Klima- Silikondeckel verschlossen. Salat und Dessert werden in gekühlte Beilagenschalen abgefüllt, für die auch ein spezieller Kühldeckel erhält-lich ist. Um die Gerichte und Kostformen zu unterscheiden, können drei verschiedenfarbi-ge Deckel oder Markierungsplättchen genutzt werden. Letztere lassen sich später auch zur Kennzeichnung des Boxeninhalts daran befes-tigen. Nach der Zwischenlagerung im Kühlhaus erfolgen kurz vor der Auslieferung Regeneration und Endgaren der Warmspeisen. Dafür werden EXTRA Konzepte mit System die befüllten Dinner-Max Geschirrteile im Kom-bidämpfer bei 130°C knapp 25 Min. erhitzt. Ver-packt in die Mondo-Systemboxen und mit den Plättchen markiert, kann die Auslieferung an die 50 Kunden beginnen. „Diese einfache Lösung spart uns Zeit und Kosten, bei bester Speisen-qualität“, resümiert der Bereichsleiter. „Darüber hinaus birgt dieses sozusagen schlüsselfertige System von Dinner-Max für die Küche großes Entwicklungspotenzial“, ergänzt er. Denn die Küche könnte dank der Mehrweg-Verpackungs-lösung die Versorgung von Mitarbeitern auf der Station ausbauen. Aus zeitlichen und organi-satorischen Gründen können einige Schwes-tern und Ärzte nicht zu den Essenszeiten in der Cafeteria erscheinen. Daher bekommen sie bisher auf Wunsch im Rahmen der regulären Patientenversorgung ihr Mittagessen zugestellt – das aber nicht immer zeitnah verzehrt wird. Ei-ne Lösung mittels Dinner-Max würde daher die Speisenqualität erheblich steigern. Abgesehen davon kann sich Peter zur Linden auch eine externe Ausweitung der Auslieferung heißer Cook & Chill-Speisen vorstellen – an 1.500 Mitarbeiter aus der Nachbarschaft, die gerne Essen vom Klinikum beziehen würden. „Durch die einfache Kombination mit Cook & Chill gehört diesem praxisbezogenen Speisen-verteilsystem die Zukunft“, resümiert Peter zur Linden abschließend. dmp Voller Einsatz - für Ihre täglichen Aufgaben! SPEZIALIST FÜR KÜCHENLOGISTIK Anzeige GVM - Motiv 4 Theke - Ausgabe 10 - Oktober 2013 - ET 4.10.2013 - 212 x 136 mm © HuB · Hahlweg und Balzen · Agentur für Kreativleistungen in Werbung und Kommunikation GmbH Theken von HUPFER® - das ist funktionierende Logistik, direkt beim Gast. Klar und modern im Design, werden diese Theken dem Ambiente jedes Objektes individuell angepaßt. Und die technischen Leistun-gen bieten den entscheidenden Vorsprung im täglichen Wettbewerb. So sind die Tablettrutschen der gekühlten Theken näher an den Speisen - für einen reibungslosen Self-Service. Gäste zu begeistern ist das Ziel, die Unter-stützung kommt von HUPFER®, Spezialist für Küchenlogistik, mit vollem Einsatz, wie von einer Logistik-Task-Force. Gern senden wir Ihnen zum HUPFER®Theken- und Anlagenbau detaillierte Informationen zu. Besuchen Sie uns auf der HOST in Mailand, vom 18. - 22.10.2013, Halle 07, Stand E48 F47 HUPFER® Metallwerke GmbH & Co. KG · Dieselstraße 20 · D-48653 Coesfeld · Postfach 1463 · D-48634 Coesfeld · Tel.: +49 (0) 25 41/805-0 · Fax: +49 (0) 25 41/805-111 · info@hupfer.de · www.hupfer.de


GVmanager_10_2013
To see the actual publication please follow the link above