Page 31

GVmanager_10_2013

Fotos: Strohbehn, Friedrich-Husemann-Klinik den Patienten, die oft mehrere Wochen in der Klinik verbringen, Abwechslung zu bie-ten. Freitags erhält Bernd Wenzler die Be-stellungen der Patienten bzw. Kunden und kann so je nach Bedarf planen. An einem Tisch Vollwertkost ist eine Kernkompetenz der Klinikküche und Teil des medizinisch-therapeutischen und pflegerischen Konzepts. Auf jeder Station gibt es einen gemeinsamen Speisesaal. „Es geht nicht nur um das Essen an sich, sondern um die Esskultur und dass man gemeinsam an einem Tisch isst“, betont Bernd Wenzler. Mit einem Elektrowagen transportiert ein Fahrdienst die Speisen im Großgebinde zu den insgesamt zwei Pati-entenhäusern REWE_AZ_Fleisch_212x133:Layout 1 17.12.2012 14:03 Uhr Seite 1 mit je drei Stationen. Vor Ort kümmern sich sogenannte Teeküchenda-men – immer eine Küchenmitarbeiterin pro Haus – zusammen mit den Patienten um die Essensausgabe. „Dann werden Salat, Ge-müse und Dessert aus den GN-Behältern in kleine Schüsseln gefüllt und für die Patien-ten eingedeckt“, erläutert der Küchenleiter. Die immer neu interpretierten Rezepte des Vier-Gänge-Menüs, bestehend aus einer Suppe, frischem Salat oder Gemüse sowie einem Hauptgang und einem Dessert bzw. Obst, kommen bei den Patienten gut an. Sie können dabei täglich zwischen zwei Haupt-gerichten wählen. Dreimal in der Woche gibt es neben dem vegetarischen Gericht alternativ Fleisch, zweimal Fisch. Dabei zeichnet sich ein deutlicher Trend ab: „Wir beobachten, dass auch an diesen Tagen über die Hälfte der Patienten das vegetarische Gericht wählt.“ Und wie kommt diese Küche bei den Kindern an? „Wenn das aus der Vier- Gänge-Variante abgeleitete Drei-Gänge- Menü der Kinder etwas ganz Exotisches wie Gerstenauflauf oder Polenta-Schafskäse- Gratin enthält, dann kochen wir auch mal Spaghetti oder frische Reibekuchen“, erzählt Bernd Wenzler und ergänzt: „An-sonsten orientieren wir uns aber am Spei-seplan unserer Patienten.“ Inspiration holt sich der Küchenleiter bei Kollegen und in Fachbüchern. „Aber auch die Patienten teilen uns immer wieder Anregungen mit“, berichtet er. In den nächsten Jahren will er weiter in Bu-chenbach auf das ganzheitliche, vollwertige Konzept setzen. tin Qualität hat viele Gesichter! Ich weiß, worauf es beim Fleisch ankommt. Schließlich ist Fleischverkauf Vertrauenssache, was Sie spätestens bei der Zubereitung merken. Profitieren Sie vom umfassenden Know-how unserer Spezialisten – für mehr Erfolg bei Ihren Gästen. OHG REWE-Foodservice GmbH & Co. Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 18 I 55130 Mainz Tel: 0800 1 722 722 I kontakt@rewe-foodservice.de Info und Online-Bestellung: www.rewe-foodservice.de Hilarius Birker | Leiter Frischezentrum Ulm „Frisches Fleisch ist Expertensache. Und ich verstehe mein Handwerk.“


GVmanager_10_2013
To see the actual publication please follow the link above