Page 42

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2013

Amtsantritt 2003. Heute steht das Konzept mehr denn je für gesunde Ernährung und Quali-tät. Das Frontcooking gewährt einen transparenten Einblick in die Herkunft, Verarbeitung und Frische der Produkte. Dabei wird ein rigides Produktions- und Qualitätsmanagement ver-folgt. Innerhalb eines engen, klar definierten Zeitrahmens werden alle Speisen und Ge-richte frisch zubereitet. Zum An-gebot zählt ein variantenreiches Salatbuffet, bei dem die Salat-variationen schüsselweise und erst nach dem Verzehr frisch nachproduziert werden. Die Nu-deln am Pasta-Stand werden kontinuierlich frisch pro-duziert und portionsweise weiterverarbeitet. Nichts wird aufgewärmt oder auf Vorrat gehalten. Die Ge-richte werden schonend zubereitet. Convenienceprodukte und Geschmacksverstärker gibt es nicht. Alle kulina-rischen Angebote werden den saisonalen und regionalen Be-sonderheiten angepasst und die Produkte dazu vorzugsweise von regionalen Lieferanten täg-lich frisch bezogen. Frisch geba-ckenes Brot und hausgemachte Pizza aus dem Ofen runden das Angebot ab. In der Marché® Natur-Bäckerei wird nur nach den Regeln und Bräuchen des traditionellen Backhandwerks gearbeitet. Die Teige sind 100 % natürlich und ohne Zusätze von Backmischungen oder weiteren Hilfsmitteln. Das Mehl stammt von einem regionalen Lieferan-ten. Ein weiterer Qualitätsfaktor ist die lange Gärzeit der Teige, wodurch sich ein intensiver Ei-gengeschmack entwickelt. Die Brotvarianten werden ständig frisch gebacken. Kinder erwünscht Die Wünsche und Bedürfnis-se von Familien werden ernst genommen. Der Gastrono-mieprofi legt bei der Gestal-tung der Restaurants großen Wert auf Kinderfreund-lichkeit. Mit dem Picky- Kinderteller können Kinder aus dem kompletten Marché-Ange-bot frei wählen. Dazu gibt es ein Getränk und eine kleine Überra-schung. In den Außenbereichen befinden sich Spielplätze und Kinderecken. In der Hipp-Baby- Station finden Eltern neben einer Wickelecke auch Mikrowelle, Lätzchen, Wasserkocher, Fläsch-chenwärmer, Hipp-Nahrungs-gläschen und Babystühle vor. STRATEGIE 2013/2014 2013 wird auch die Expansion in Singapur weiter voran getrieben. Anfang November eröffnet dort mit dem Marché Mövenpick Asia Square der fünfte Standort. Der neue Betrieb wird sich in einem Finanzdistrikt befinden und ebenso das neue bediente Konzept beherbergen. Für 2014 sind ein sechster Betrieb in Singapur sowie mit einer Eröffnung in Burlingame, einem Vorort von San Francisco, der Markteintritt in den USA geplant. Bei beiden Betrieben wird das neue Marché Mövenpick-Konzept nach Zürcher Vorbild umgesetzt. In Deutschland steht der Umbau des Mövenpick Restaurants am Flughafen Hannover an, das im Frühling als neues Marché Mövenpick Hannover die Türen öffnet. In den nächsten Jahren wird zudem die Entwicklung des Konzepts Marché Restaurants an den Autobahnen anvisiert. 30 JAHRE MARCHÉ 30 JAHRE MARCHÉ® 1983 MEILENSTEINE DER HISTORIE 1983: Erstes Marché eröffnet in Stuttgart: „Am Mittwoch, 2. November, eröffnen wir unser neuestes Restaurant. Es heißt ‚Marché‘ und liegt an der Königstraße. Es ist nicht ein Restaurant. Es ist eine Restaurant-Welt.“ 1986: Erstes Marché in der Schweiz – Das Marché Neuenkirch Ost ist das erste Marché an einer Autobahn 1986: Regionale Lieferanten, z. B. das Familienunternehmen Schürch Getränke Rothenburg beliefern die Marché- Restaurants Neuenkirch Ost/ West (CH) seit 1986 bis heute, u. a. mit Apfelmost 1988: Marché Nr. 10 eröffnet in Hamburg 1991: Marché expandiert nach Österreich, England und Kanada 1995: Marché Fläming West ist das erste Marché an einer deutschen Autobahn 1995: Internationale Expansion: Unterzeichnung von Franchise-Verträgen in Israel, Korea, Indonesien und Hongkong. Es folgen Eröffnungen in Italien, Korea und Israel. 2001: Einführung des Marché Maskottchen „Picky“, der flauschigen Kindermöwe 2003: Oliver Altherr wird neuer CEO 2005: Erste Marché Natur-Bäckerei 2006: Marché Lukovica: Erstes Marché in Slowenien 2007: Neuer Hauptsitz in Kemptthal (CH); das Support- Office von Marché International ist das erste Schweizer Bürogebäude mit Nullenergiebilanz 2007: Marché VivoCity ist das erste Marché in Singapur, das Marché Holmestrand das erste in Norwegen und das Marché Schwechat das erste Marché in Österreich. 2008: Marché Mosonmagyaróvár Nord & Süd ist das erste Marché-Restaurant in Ungarn 2008: Marché Bistro Dragani Nord & Süd ist das erste Marché-Restaurant in Kroatien 2010: Marché Brookfield Place Street Level – Neueröffnung Marché in Kanada 2013: Marché Nr. 4 und 5 in Singapur – Marché JEM und Marché Asia Square 2013: Marché Mövenpick Zürich als neues Stadtkonzept 2014: Ausblick – Expansion USA (San Francisco) 2006 42 24 Stunden Gastlichkeit 5/2013 Fotos: Marché International


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2013
To see the actual publication please follow the link above