Page 30

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2013

Gutes Essen, kurze Wege Das Hofrestaurant auf Gut Hesterberg in Neuruppin nördlich von Berlin macht das Konzept der landwirtschaftlichen Urproduktion von der Erzeugung bis zur Vermarktung erlebbar. Mit diesem nachhaltigen Ansatz hat die Familie Hesterberg seit mehr als zehn Jahren Erfolg. Etwa 70 km nördlich von Berlin, inmitten hügeliger Weiden mit grasenden Galloways, Scha-ren weißer Gänse und brauner Hüh-ner liegt das Gut Hesterberg. Gebaut nach dem Vorbild eines traditionellen Dreiseitenhofes, wurde es 2001 eröff-net. Das Gutsrestaurant ist dienstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr ge-öffnet. Brigitte Hesterberg, die den Gutsbetrieb mit Tochter Karoline und Sohn Martin führt, berichtet: „Un-ser Konzept war von Anfang an die landwirtschaftliche Urproduktion mit Schlachtung, Zerlegung und Ver-kauf. Das Restaurant mit Hofladen hat sich eher zufällig entwickelt. Geplant war ein gemütlicher Ort, an dem wir den Besuchern auch mal etwas um Probieren anbieten konn-ten. Also haben wir auch eine Theke hineingestellt und drumherum ein Restaurant geschaffen – im Gutshof- Charakter.“ Lange, dunkle Tische, rote Säulen und rustikale Kronleuch-ter stimmen angenehm gemütlich und sorgen für ein wenig Glanz. „Wenn die Leute einen Ausflug machen und uns hier besuchen, dann möchten sie bedient werden. Das haben wir dann auch schnell so gemacht“, erinnert sich Brigitte Hesterberg. Das gastronomische Angebot ist ganz bewusst überschaubar gehal- ab 8.00 30 24 Stunden Gastlichkeit 5/2013 Foto: Sievers 12.00


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2013
To see the actual publication please follow the link above