PCK-Raffinerie, Schwedt: Energie für Blaumänner

GVmanager_08_2013

Fotos: Dussmann 50 Jahre Dussmann Durchschnittlich 12 Mio. t Rohöl werden von PCK in Schwedt jährlich zu Treibstoffen, Heizöl und Bitumen verarbeitet. Die größte Menge Öl kommt seit Jahren aus Sibirien und Russland. Damit ist PCK noch immer der größte Arbeitgeber der Region. Die Betriebsgastronomie nimmt in der Unternehmensphilosophie einen sehr hohen Stellenwert ein. Betriebsleiter Lars Wilbrecht sorgt mit dem Dussmann Service-Team dafür, dass dieser Anspruch umgesetzt wird. Ein Dussmann-Team im Restaurant sorgt für rund 1.000 Mittagessen täglich. Lars Wilbrecht ist seit 2007 Betriebsleiter – und wohl einer der prominentesten Dussmann- Mitarbeiter. Zuvor war er viele Jahre Küchenchef auf dem Traumschiff, der „MS Deutschland“, und kochte auch im Berliner Borchardts. Mitarbeiter in Blaumännern lassen sich im Betriebsrestaurant nicht nur das deftige Essen schmecken. Bis zu sieben Hauptgerichte, diverse Beilagen, Suppen, Salate vom Buffet und eine Desserttheke sind täglich zu finden. Von Schnickschnack hält der Küchenchef nicht viel: „Ich denke, dass gerade in der Betriebsverpflegung ein ordentliches Produkt serviert werden muss“, erzählt der gebürtige Schwedter, der in der Stadt auch seine Ausbildung absolviert hat. Für ihn ist es zudem wichtig, dass die Menschen wissen, was auf den Teller kommt. Die frischen und hochwertigen Produkte stammen großteils aus der Region. Für das Hirschgulasch verarbeitet er z. B. Wild aus der PCK-eigenen Jagd. Auf dem Raffineriegelände werden ca. 40 Hirsche pro Jahr erlegt. Fertigprodukte gibt es kaum, das Küchenteam macht fast alles selbst – egal, ob Sauce oder Püree. Ergänzend gibt es für alle Schichten einen mobilen Cateringservice. „Die Mitarbeiter in weit entfernten Anlagen sollen bei der Verpflegung so wenig Einschränkungen wie möglich spüren“, begründet Lars Wilbrecht. Morgens und mittags fahren zwei Wagen je 15 Stationen an, in der Nacht gibt es eine große Tour. In den Pentryküchen aller Anlagen können auch die Tiefkühlmenüs für die Nachtschicht regeneriert werden. Die drei Versorgungswagen der PCK sind sehr hochwertige Spezialanfertigungen, inklusive bargeldlosem Zahlungssystem, Warmhalte- und Kühlgeräten. Weihnachtsgans vom Küchenchef Doch nicht nur für die klassische Werksverpflegung ist das Wilbrecht-Team zuständig. Dussmann Service betreibt auch das „Kleine Restaurant“ und den „Salon“ – da darf es schon mal gehobene Küche sein. Daneben zeichnet Lars Wilbrecht auch für À-la-carte- Essen, Frühstücks- und Lunchbuffets sowie den Konferenzservice verantwortlich. Insgesamt sind rund 45 Dussmann-Mitarbeiter beschäftigt. Wie beliebt die Küche ist, zeigt sich vor allem an Weihnachten. Dann können die PCK-Mitarbeiter ihren Festtagsbraten für zu Hause bestellen – 2.500 Portionen an Ente und Wild macht das pro Jahr. Dazu kommen 4,5 t hausgemachter Plätzchenteig zum Selbstbacken. Besonders gefordert ist das Dussmann- Team beim „Großstillstand“. Alle drei Jahre findet diese Revision statt, bei der große Teile der Raffinerie vier Wochen abgeschaltet werden. Bis zu 800 zusätzliche Arbeiter kommen dann aufs Gelände und wollen beköstigt werden. Ein Versorgungszelt fängt einen großen Teil des zusätzlichen Bedarfs ab. Mitunter heißt es auch für das Küchenteam, die Arbeitszeiten bedarfsgerecht anzupassen – eine Stärke, die Dussmann generell die Jahre über ausgespielt hat. So wurde das Speisenkonzept immer den wechselnden Bedürfnissen und Strukturen angepasst. „Im Sinne unserer überaus Energie für Seit 20 Jahren leistet Dussmann Service die Verpflegung der mehr als 1.000 Mitarbeiter und Dienstleister in der PCK-Raffinerie in Schwedt. Durch die Schichtarbeit und das große Gelände ist auch die mobile Verpflegung elementar. Blaumänner „Im Sinne der überaus herzlichen Partnerschaft von PCK und Dussmann ziehen wir auch bei Verän-derungen an einem Strang.“ Lars Wilbrecht 14 GVmanager 8/2013


GVmanager_08_2013
To see the actual publication please follow the link above