50 Jahre Dussmann - Firmengeschichte: Vom Blumengießer zum Unternehmer

GVmanager_08_2013

Fotos: Dussmann Vom Blumengießer zum Unternehmer Eine gute Idee, ein kleiner Kredit von 2.000 Mark und die frühe Investition in Marketing begründeten die 50-jährige Erfolgsgeschichte von Dussmann – ein Rückblick. Am 30. Mai 1963 macht sich in Mün-chen ein Mann mit einem Kredit über 2.000 Mark und einer guten Idee selbstständig: Peter Dussmann, damals 24 Jahre alt. Fortan reinigt sein Unterneh-men die Wohnungen von Junggesellen, gießt die Blumen und wäscht die Kleidung. Ein paar Wochen lang ist Peter Dussmann sein einziger Angestellter, doch bald be-schäftigt er Münch-ner Hausfrauen, die sich über den Zuver-dienst freuen. Früh kümmert er sich um Vertrieb, Marketing und schaltet Anzeigen. 1965 gewinnt er seine ersten gewerbli-chen Kunden. 1968 kommen Kliniken als Kunden hinzu, die fortan seine größte Kun-dengruppe bilden. Peter Dussmanns Unter-nehmen „pedus“ entwickelt sich zum Spe-zialisten für Klinikreinigung und -hygiene. Im selben Jahr expandiert er ins Ausland. In Saudi-Arabien und Brasilien probiert er eine Idee aus, die er 1978 auch in den deut-schen Markt einführt und die bis heute zu den wichtigsten Alleinstellungsmerkmalen der Dussmann Group gehört: Er bietet mit eigenen Mitarbeitern alle Leistungen rund um das Gebäude aus einer Hand an. Zur Reinigung kommen Catering, Hauswirtschaft und Sicherheitsdienstleistungen hinzu. Zunächst konzentriert sich Pedus Service, wie das Unternehmen nun heißt, auf Kliniken. Ab 1982 bietet es auch Catering für die Betriebsgastronomie. 1985 übernimmt Pedus sechs Seniorenresiden-zen, nun kommt auch die Pflege und Betreu-ung der Senioren dazu. Es entsteht Kursana, die heute 116 Häuser in Deutschland, Ös-terreich, Italien, der Schweiz und Estland führt. 1988 feiert die Dussmann Group ihr 25. Jubiläum: Mit 22.000 Mitarbeitern setzt sie 0,5 Mrd. Mark um. 25 Jahre später wird sich der Umsatz fast versiebenfacht haben. Wir gratulieren zu 50 Jahren Dussmann: & 50 Jahre Dussmann


GVmanager_08_2013
To see the actual publication please follow the link above