x
Allgemein

Amerikanische Potatoskins haben es in sich

Quelle: Brauerei C. & A. Veltins, Stephanie Kosten; Foto: Veltins Ort: Meschede-Grevenstein

Gebraten, gekocht, gestampft oder geröstet: Die Deutschen wissen mit Kartoffeln umzugehen. Aber nicht nur hierzulande ist die nährstoffreiche Knolle beliebt, sondern auch in den USA. Sogenannte Potatoskins sind dort eine gern gesehene Variation: Die knusprig gebackene Kartoffelhaut bietet Platz für allerlei leckere Füllungen, beispielsweise für Käse und Speck – so wie im Rezept der Brauerei C. & A. Veltins und Food-Bloggerin Stephanie Kosten. Die Potatoskins können als richtige Mahlzeit, aber auch als deftiger Snack gegessen werden. Um das würzige Gericht aufzulockern, kann ein Grevensteiner Landbier gereicht werden. Trotz seines leicht malzig-süßen Körpers schmeckt dieses sehr spritzig und elegant.

Für die Zubereitung der Potatoskins wird zunächst das Innere der gekochten Kartoffel herausgelöst, sodass nur die Pelle zurückbleibt. Diese wird mit Butterschmalz bestrichen und im Backofen ausgebacken, bis sie schön knusprig ist. Sie bildet später die Schale, in welche die Füllung platziert wird.

Die Füllung selbst besteht aus fein geschnittenen Zwiebeln und Speck, welche zunächst in der Pfanne angeschwitzt und dann mit frischem Thymian verfeinert werden. Die Speck-Zwiebelmischung wird mit dem Kartoffelinneren vermengt, mit geriebenem Gruyére, Pfeffer und Salz abgeschmeckt und in die knusprige Kartoffelpelle gefüllt.

Die fertigen Potatoskins werden danach ein weiteres Mal im Ofen gebacken. Zuletzt wird noch eine Mischung aus Schmand, Öl und Gewürzen drüber gegeben – und fertig ist das würzige, amerikanische Kartoffelgericht.

Hier das Rezept:

Zutaten

1,5 kg Kartoffeln (möglichst gleich groß)

Butterschmalz

400 g vom Inneren der Kartoffeln

50 g gewürfelter Speck

1 rote Zwiebel

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

100 g Gruyère

einige Zweige frischer Thymian

Außerdem:

150 g Schmand

2 El Rapsöl

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln gründlich waschen. In Salzwasser kochen, bis sie noch ein wenig Biss haben, dann abgießen und auf der ausgeschalteten Herdplatte gründlich ausdampfen lassen. Die Kartoffeln längs halbieren und mit einem TL das Innere herauslösen, dabei ca. 3‐4 mm an der Schale belassen. Das Kartoffelinnere beiseite stellen. Die Kartoffelschalen mit der offenen Seite nach oben auf ein Backblech legen und mit etwas Butterschmalz auspinseln. Für ca. 10 Minuten bei 180°C backen, bis sie goldgelb sind, dann umdrehen und auch von außen etwas bepinseln und für weitere 10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in feine Streifen schneiden und zusammen mit den Speckwürfeln in einer Pfanne anschwitzen, Thymian fein hacken und dazugeben. 400 g herausgelöstes Kartoffelinneres mit der Speck‐Zwiebelmischung verrühren, dann den Käse reiben und unterheben. Mit Pfeffer und noch mit Salz abschmecken, danach die vorbereiteten Kartoffelschalen damit füllen und nochmals für ca. 10 Min. bei 180° backen. Zum Schluss je nach Bräunungsgrad evtl. den Grill zuschalten. Den Schmand mit Öl und Gewürzen glattrühren und jeweils einen Klecks auf die gefüllten Potatoskins geben.

Rezept drucken
Amerikanische Potatoskins haben es in sich
Portionen
Portionen
Gastroinfoportal
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend