x

Was bleibt von Olympia?

Datum: 04.10.2016Quelle: Inhalt und Bild: Tripadvisor Ort: Rio de Janeiro (BR), München

„Unsere Datenauswertung zeigt, dass sich das größte Sportereignis in diesem Jahr zum großen Teil positiv auf die Wahrnehmung von Reisenden zu Brasilien ausgewirkt hat. 88 % der Befragten haben die Olympischen Spiele verfolgt und viele haben sich dabei  von dem Land inspirieren lassen – ein gutes Signal für den Tourismus, auch für die Zukunft“, so Susanne Nguyen, Presseverantwortliche bei TripAdvisor.

Ein positives Bild von Brasilien
Aus der Studie geht hervor, dass mehr als jeder vierte der weltweit Befragten (29 %) seinen Eindruck von Brasilien als Reiseland nach den Olympischen Spielen geändert hat: 8 % von ihnen haben ihre Meinung vom Negativen zum Positiven geändert, bei 21 % gab es eine Verlagerung der ursprünglich neutralen zu einer positiven Haltung. Besonders Reisende aus Italien (43 %) und Indien (54 %) haben nach Olympia eine bessere Meinung zu Brasilien. Eine ähnliche Tendenz zeichnet sich bei Befragten aus Großbritannien, Singapur und Thailand ab (je 40 %).

Gründe für den Stimmungswandel
Obgleich mehr als die Hälfte der Befragten (54 %) angeben, dass sie vor den Olympischen Spielen 2016 Brasilien nicht auf ihrer Reiseagenda hatten, sehen 15 % von ihnen das nach dem Sportevent anders und ziehen Brasilien als zukünftige Reisedestination in Betracht. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie nun einen besseren Eindruck vom südamerikanischen Land haben, nennen die weltweiten Reisenden vor allem die Natur und Landschaft (77%), Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights (62%) sowie die Menschen (51%) in Brasilien.

Wohin genau und mit wem?
Bei einer Reise nach Brasilien würde es die meisten der weltweiten Reisenden nach Rio de Janeiro (78%), in das Amazonas-Gebiet (51%) oder nach Sao Paolo (48%) ziehen. Die deutschsprachigen Befragten, bei denen 70 % bereits vor den Olympischen Spielen ein neutrales oder positives Bild von Brasilien hatten, stimmen hier mit der Stadt an der Copacabana und dem Regenwald überein, an Platz drei kommen aber Brasiliens Nordosten, wie Recife, Salvador oder Fortaleza, sowie der Süden des Landes, wo zum Beispiel die Iguaçu-Wasserfälle sind. Die meisten der weltweiten Befragten würde Brasilien mit dem Partner oder mit Freunden besuchen (42% und 40%). Bei den deutschsprachigen Reisenden gibt es eine klare Präferenz zum Partner (58%). Was zudem auffällt: Reisende, die schon einmal in Brasilien waren, möchten gern dorthin zurückkehren, das sagen 88 % weltweit und sogar 95 % im deutschsprachigen Raum.

www.tripadvisor.de

 

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Praxisseminar für Auszubildende: Junior Meat CULIN... Als angehender Koch/Köchin ist es unumgänglich den richtigen und respektvollen Umgang mit einem der wichtigsten Lebensmitteln, dem Fleisch, zu erlerne...
Wie geht HR? Was ist ein interaktives Recruiting? Wie funktionieren Altersmix-Modelle? Wie geht HR – Do it yourself? Und wie agieren andere Branchen im Berei...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend