x

Dehoga warnt vor Mindestlohn

Datum: 02.04.2014Quelle: Dehoga Ort: Berlin

Ein undifferenzierter Mindestlohn für alle ab 18 Jahren sei wenig durchdacht, gibt Dehoga-Präsident Ernst Fischer zu bedenken. „Das duale Ausbildungssystem in Deutschland findet weltweit große Anerkennung“, sagte er. „Umso unverständlicher ist, dass die Bundesregierung auf die vielfältig vorgetragenen bildungspolitischen Bedenken keinerlei Rücksicht nimmt.“

Der Dehoga-Präsident äußerte zudem verfassungsrechtliche Bedenken und sorgt sich um die Außerkraftsetzung geltender regionaler Tarifverträge: „Die gesamte Tarifpolitik großer mittelständischer Branchen wird durch den Eingriff der Politik ad absurdum geführt“, sagte Ernst Fischer.

Anlass für das erneute eindringliche Warnen seitens des Verbandes ist die Kabinettsentscheidung zum Mindestlohn, die am 02. April ansteht.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Von der Vision zur Wirklichkeit Neben kulinarischen Köstlichkeiten und zünftigen Klängen wird es viele nette Überraschungen in toller Atmosphäre geben. Platzkarten für die Festl...
Kneipen-Knatsch am Kiez Im Rathaus des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg lässt Baustadtrat Hans Panhoff jetzt einen Kneipenbebauungsplan aufstellen, der eigentli...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend