x
bom 2018 Erlenbacher

erlenbacher backwaren gmbh

Datum: 20.12.2016Quelle: Inhalt und Bild: Redaktion GVmanager | Ort: München

Warum punktet das Produkt/Konzept besonders in der ausgewählten Kategorie? Welchen USP hat es?

Genuss³, Kuchen, die es in sich haben Natürliche, hochwertige Ernährung steht im Trend. Daher haben die erlenbacher backwaren den Kuchengenuss für Besseresser ins Leben gerufen. Dahinter verbirgt sich ein echtes Power-Trio mit innovativen Rezepturen und einer großen Ladung an Superfood. Statt Verzicht steht bei den neuen erlenbacher Kuchenschnitten der Genuss im Vordergrund: Mit frischen Beeren, knackigen Nüssen und Kernen und einer interessanten Produktoptik, kann das Super Trio nur gewinnen. Mit dem neuen Produktkonzept spricht erlenbacher gezielt ernährungsbewusste Zielgruppen an.

Doc Choc: Himbeer Brownie, glutenfrei Der glutenfreie Rührteig voll mit Schokolade und extra saftiger Brownie Konsistenz. Das Geheimnis: Rote Bete, sie macht den Brownie richtig schön klitschig.

Banana Kid: Banane-Johannisbeer-Schnitte, vegan

Das fruchtig-süße Powerpack aus veganem Bananenrührteig mit natürlichem Bananenpüree und knusprigen Walnüssen. On Top gibt’s rote Johannisbeeren.

Mr. Grain: Apfel-Dinkelvollkorn-Schnitte

Hier trifft eine knackige Mischung aus Kürbiskernen und Haferflocken auf ein fruchtiges Topping aus Apfelspalten und Heidelbeeren. Als Basis: Saftiger Apfel-Dinkelvollkornrührteig.

Weitere besondere Merkmale?

Fertiges Produkt (high Convenience), schnell aufgetaut, einfach und einzeln entnehmbar, gut kalkulierbar. 100% Produktsicherheit, Glutenfreiheit, Ansprechen von neuen Zielgruppen, vor allen Dingen den Millenials möglich. Produkte sind alle ohne Deklarationspflichtige Zusatzstoffe und nicht so süß.

Praxisrelevanz?

Ein trendiges Produkt, mit dem neue Zielgruppen angesprochen werden. Zudem: 100 % Produktesicherheit, volle Deklaration inkl. Allergene, ohne Fachpersonal zu handeln und gut kalkulierbar. Ideal für das Frühstücksbuffet oder Brunch geeignet, aber auch für zwischendurch. 42% der 20- bis 35-jährigen Konsumenten sind bereit, einen Premiumpreis für glutenfreie Produkte zu zahlen.

Mehrwert für den Anwender?

  • Produktsicherheit, Kalkulationssicherheit, geringer Arbeitsaufwand, keine Fachkräfte notwendig
  • Alternative Produkte, die den ernährungsbewussten Essern ansprechen
  • Trend-Themen im Storytelling spielbar, wie Vegan, Glutenfrei, Vollkorn oder den Super-Food-Zutaten, wie z. B. Rote Beete und Nüsse.

Florian Harbeck

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Rundum versorgt im Homeoffice Mit der Produktlinie Daily home bietet MChef ab sofort eine neue Lösung für Unternehmen und Betriebsgastronomien, die ihren Mitarbeitern ein Angebot f...
Fachwirt im Gastgewerbe IHK – Fernlehrgang (... Der „Fachwirt im Gastgewerbe (IHK)“ genießt als öffentlich-rechtlicher Abschluss in der Branche höchste Anerkennung. Beginn und Verlauf der Weiterbild...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend