x

Speisen planbar machen

Datum: 27.01.2020Quelle: NordCap | Ort: Bremen

Moderne Regenerationstechnik, Geräte für das Cook & Chill Verfahren und die Snack Wall präsentiert NordCap auf der Intergastra.

Warmhalten, Niedertemperaturgaren, Regenerieren

Die Vorteile des zeitlich voneinander losgelöstem Vor- und Zubereiten von Speisen bietet enorm viele Vorteile für die Gemeinschaftsverpflegung, im Bankettbereich, im Catering oder auf Kreuzschiffen. Das Verfahren sorgt für mehr Qualität, Kosteneinsparungen und mehr Frische auf dem Teller. Für den Küchenchef bedeutet Regenerieren Planbarkeit, weil schnell viele Speisen geschickt werden können, günstiger eingekauft, und hochwertiger produziert werden kann.

GRE 100

Anhand des Regenerierofen GRE 100 zeigt NordCap eine energieeffiziente Alternative zum Kombidämpfer. Mit einem Anschlusswert von 3,2 kW im Vergleich zu 7,5 kw bei herkömmlichen Kombidämpfern kann Energie gespart werden. Spiegeleier, Spargel, Brokkoli können hier nach dem Regenerieren ohne Qualitätseinbußen zwei Stunden warmgehalten werden. Tellergerichte ohne Cloche bleiben bei 160°C zu 40 Minuten heiß. Ein weiterer Vorteil ist, dass für den Einsatz keinerlei bauliche Änderungen vorgenommen werden müssen (keine Haube, kein Wasseranschluss oder Kondensatabfuhr nötig).

Zum Kühlen und Regenerieren: RRD 061 E

Herkömmliche Regenerationswagen dienen zur Endgarung/Wiederwärmung von Speisen im Rahmen des Cook & Chill-Verfahrens und werden vor allem in Krankenhäusern und Altenheimen verwendet. Die auf Tabletts fertig portionierten Speisen werden in den Regenerationswagen geschoben und mittels Umluft erwärmt. Der Kombi-Wagen bietet neben dem Regenerieren auch die Möglichkeit die Speisen zu kühlen. Mit der Kaltanlieferung kann der Speisentransport zeitunabhängig erfolgen. Das hat insbesondere für Einrichtungen in Ballungsräumen den großen Vorteil, dass die kalt angelieferten Speisen pünktlich zu einem gewünschten Zeitpunkt regeneriert werden können und nicht beim Transport übergaren oder gar zu spät angeliefert werden. Der Temperaturbereich ist regelbar von 0- 160 °C. Die Bedienung ist einfach. Der Nutzer kann aus gespeicherten Programmen das Entsprechende auswählen. Kühlung und Regeneration starten automatisch. Das herausnehmbare Einhängegestell erleichtert die Reinigung. Dank der Rollen ist das Gerät flexibel einsetzbar.

Snack Wall

Snacks zur schnellen Zwischenverpflegung sind gerade in der Verkehrsgastronomie und in Bäckereien heiß begehrt. Hier stehen die Anbieter oft vor der Herausforderung, ein möglichst umfangreiches Angebot an „Ready to Eat“- Produkten plus Getränkeauswahl auf sehr geringe Platzressourcen zu verteilen. Auf der Intergastra habt NordCap mit nur zwei Regalen eine Snack Wall geschaffen, die warm – kalt, Convenience, „Ready to Go“, „home-made“ und Getränke vereint.

Scarlet

Mit einer Ausstellfläche von gerade mal 1,12 Quadratmetern ist das Wärmeregal Scarlet die ideale Lösung und erster Bestandteil der Snack Wall. Auf drei Etagen und einer Bodenauslage können verschiedene Zwischenmalzeiten ausgelegt und über je eine Wärmebrücke pro Zwischenboden warmgehalten werden. Geneigte Etagen und Seitenpaneele aus Glas sorgen für eine gute Sicht auf die Snack-Auswahl. Kombiniert mit dem ein Meter breiten Wandkühlregal Clipper VBN Slim in schwarz kann das Warenangebot um gekühlte Speisen und Getränke erweitert werden. Jede der vier Etagen verfügt über eine ansprechende LED-Beleuchtung. Das schrägstellbare Board fungiert gleichzeitig als Flaschenrutsche. Durch die rückseitig integrierte Tür, kann das Regal jederzeit ganz leicht bestückt werden.

MKF 611

Warme Snacks für die Bestückung der Wall lassen sich optimal in dem schmalen, 50 cm breiten, Kombi-Ofen MKF 611 CTS zubereiten. Mit sechs Einschüben GN 1/1 bietet der Ofen alle Möglichkeiten für optimal gleichmäßiges Garen auf kleinstem Raum. Der Ofen ist serienmäßig mit einem Kernfühler mit Halterung und integrierter automatischer Reinigung ausgestattet. Er verfügt über einen Touchscreen und Bedienblende mit 42 Sprachen.

Erleben Sie, wie aus Technik Gastfreundschaft wird: Halle 3 Stand C21

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mangelernährung im Krankenhaus Wer an Deutschland denkt, denkt eher an Übergewicht als an Mangelernährung. Dennoch ist auch letztere ein großes Problem mit vielen Folgeerkrankungen:...
Acrylamid Acrylamid bildet sich in Kohlenhydrat-reichen Lebensmitteln, die bei hohen Temperaturen verarbeitet oder zubereitet werden, z. B. Braten und Backen be...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend