x
Jametlene Reskp on Unsplash

Nahgast-Rechner für Großküchen

Datum: 31.10.18Quelle: BZfE | Foto: Colourbox.de | Ort: Berlin

Betreibern von Großküchen steht ab sofort ein Tool zur Verfügung, mit dessen Hilfe sie ihr Angebot nachhaltiger gestalten können. Der Nahgast-Rechner zur Bewertung von Speisen ist ein Ergebnis des Nahgast–Verbundprojekts. Hierin arbeiten die Fachhochschule Münster, die TU Berlin, das Faktor 10-Institut sowie das Wuppertal Institut zusammen, um Konzepte zum nachhaltigen Produzieren und Konsumieren von Lebensmitteln in der Außer-Haus-Verpflegung zu entwickeln, zu erproben und zu verbreiten.

Mit Hilfe einer Datenbank lassen sich im Rechner einfache Messungen und Bewertungen der Nachhaltigkeit von Speisen und Angebotsalternativen organisieren. Der Rechner betrachtet die ökologische, die soziale und die gesundheitliche Dimension einer Speise. Somit werden u. a. Ressourceneinsatz, Klimagase sowie Salz- und Kaloriengehalt einer Mahlzeit genau unter die Lupe genommen.

In den Nahgast-Rechner können Küchenleiter das Gericht eingeben. Auf Grundlage einer komplexen Datenbank bestimmt dieser, ob ein Gericht „empfehlenswert“, „eingeschränkt empfehlenswert“ oder „nicht empfehlenswert“ ist. Aus einer Zutatenliste wählen Küchenleiter aus einer Liste die Zutaten für ihr Gericht aus, geben deren Grammzahl, Zubereitungsart und Lagerung an und klicken an, ob die Zutaten aus biologischem Anbau, artgerechter Tierhaltung bzw. Fangmethoden oder fairem Handel stammen.

Derzeit sind rund 300 Zutaten im Rechner auswählbar. Für einige waren keine Daten verfügbar, in diesem Fall sind die Angaben für ähnliche Zutaten im Rechner hinterlegt. Die Datenbank wird kontinuierlich erweitert.

Nahgast-Rechner

Die 4 Schritte des Nahgast-Rechners

Vergeben Sie einen Namen für Ihr Gericht und geben Sie die Anzahl der Portionen an.

Anschließend benennen Sie die einzelnen Komponenten (z. B. Bratkartoffeln, Rahmspinat und Spiegelei).

Bei der Rezeptureingabe können Sie nun für alle Komponenten die entsprechenden Zutaten sowie Zubereitungsschritte angeben.

Hiernach erhalten Sie abschließend das berechnete Ergebnis und Tipps, mit denen Sie Ihre Rezeptur direkt optimieren können.

Der Rechner steht kostenlos zur Verfügung. Darauf weist das Nationale Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) hin.

www.bzfe.de

Eva Fürst

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Master Class mit Harald Wohlfahrt Im Rahmen des betriebsinternen Weiterbildungsprogramms Culinary College bekamen auch dieses Jahr wieder 14 Aramark-Köche als Anerkennung für außergewö...
Goldregen für Bayerns Nachwuchs Erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der gastgewerblichen Ausbildungsberufe in Berlin. Deutschlands beste Auszubildende komm...
Münchner Bio-Aktionswoche Auch im achten Jahr ihrer Durchführung hat die Münchner Bio-Aktionswoche wieder viele Gäste an ihrem Arbeitsplatz mit vielfältigen, regionalen und bio...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend