x
Orderbird AG Wlan

Mit WLAN zur Hotspot-Gastronomie

Datum: 14.08.2018Quelle: Orderbird AG | Ort: Berlin

Kostenfreies WLAN für Gäste bietet für Gastronomen viele Vorteile. Orderbird bietet Wirten ein sicheres Gäste-WLAN mit Marketingpaket.

Das Internet verändert das Verhalten in unserer Gesellschaft, kommt in der Masse an und weckt neue Erwartungshaltungen bei Gästen. Das gilt besonders für Gäste-WLAN als kostenfreies Angebot im Gastronomiebetrieb. Gastronomen setzen mit diesem zeitgemäßen Zusatzservice Zeichen und punkten beim Kunden. Damit der WiFi-Hotspot das eigene Lokal zum Hotspot macht und für mehr Umsatz sorgt, bietet orderbird das sichere WiFi Pro mit Marketingpaket an. Mit dem neuen Service surfen Wirte und ihre Gäste einfach und sicher im Internet. Zusätzlich erhalten Gastronomen durch das Marketingpaket mehr Sichtbarkeit, haben die Chance auf mehr Umsatz und sind durch einen VPN-Tunnel vor Abmahnanwälten und Netzsperren geschützt. WiFi Pro kann zeitsparend und unkompliziert ferngewartet werden.

Hotspot-Oase in der WiFi-Wüste

In der Hotellerie zählt kostenloses WLAN seit Langem zu den absoluten Must-haves. Das gilt zunehmend für Gäste in der Gastronomie. Hierbei bestimmt der einfache und kostenlose Zugang zum Internet oft darüber, ob sich ein Gast für ein Lokal entscheidet. Besonders in Regionen mit schlechter Netzabdeckung und für Touristen ohne mobiles Datenvolumen im Ausland stellen Gastronomiebetriebe mit “Free WiFi” regelrechte Oasen dar. Service-orientierte Wirte machen mit diesem Mehrwert den Unterschied. Sie gewinnen und binden neue Gäste.

Sicheres Gäste-WLAN und Schutz für Gastronomen

Obwohl die Störerhaftung abgeschafft ist, sind Gastronomen nicht vor Abmahnungen durch Urheberrechtsverletzungen und Netzsperren gefeilt. Mit dem orderbird WiFi Pro bildet ein verschlüsselter VPN-Tunnel (Virtual Private Network) eine sichere Verbindung als geschlossenes Netzwerk. Dieses schützt Gastronomen bestmöglich vor Abmahnungen durch illegales Verhalten von Nutzern des Gäste-WLANs. Den Rechteinhabern wird durch den VPN-Tunnel als Betreiber ausschließlich orderbird und nicht der Gastronom mitgeteilt.

Unbezahlbar: So macht der Hotspot Gastwirtschaften sichtbar

Wie meistern Gastronomen die Herausforderung, das eigene Gäste-WLAN als schlaues Marketing-Tool zu nutzen? Für Wirte bieten sich viele Gestaltungsmöglichkeiten: einladende WLAN-Namen, eigens gestaltete Log-in-Bildschirme und Passwörter mit Wiedererkennungswert runden das Markenerlebnis ab. Erscheint auf dem Bildschirm der Nutzer bei der Netzsuche im Umkreis als öffentlich sichtbarer WLAN-Name die eigene Gastronomie, animiert dies potenzielle Gäste zum Besuch. Im Laden angekommen sollten das Angebot eines kostenfreien Gäste-WLANs und das Passwort gut sichtbar kommuniziert werden. Mit dem personalisierbaren Log-in-Screen stärken Gastronomen ihr Branding und den Wirt als Anbieter dieses kundenorientierten Zusatzservices für Gäste. Einfallsreiche Passwörter wie “MehrKaffee” oder “Noch-ne-Runde” rufen ein Schmunzeln hervor und wirken absatzfördernd. Nach dem Log-in werden die Nutzer auf eine vom Gastronomen festgelegte Internetseite geleitet, was für mehr Besucher auf der eigenen Website, Facebook-Seite oder Yelp-Seite sorgt. Zufriedene Gäste generieren über Posts, Check-ins und Verlinkungen Aufmerksamkeit für das Lokal in sozialen Netzwerken. Auf effiziente und kostengünstige Weise erzeugen sie als Multiplikatoren mehr Sichtbarkeit im Netz.

Mit Kreativität und Individualisierung zu mehr Selbstbestimmung

Das Gäste-WLAN lässt sich mit einem Passwort schützen, sodass ausschließlich Gäste den WiFi-Hotspot nutzen. Zusätzlich kann der Zugriff auf das Netz für bestimmte Zeitfenster aktiviert werden, beispielsweise analog zu den eigenen Öffnungszeiten. Angst vor Internet-Engpässen durch Gäste-WLAN? Wirte steuern mit die Bandbreite und stellen somit sicher, dass das Datenvolumen für den eigenen WLAN-Gebrauch optimal genutzt wird.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Eiscreme-Report 2018: So schleckt Deutschland Wie wird in Deutschland am liebsten Eis geschleckt? orderbird, einer der führenden Anbieter für iPad-Kassensysteme in der Gastronomie, hat das Eis-Ver...
BGN-App: Sicherheit und Gesundheit im Betrieb chec... Mit der BGN-App kann man innerhalb von 30 Min. die Sicherheit und Gesundheit des eigenen Betriebs überprüfen. Dabei werden verschiedene Aspekte abgefr...
Visa ermöglicht kontaktloses Bezahlen mit Fitbit P... Visa ermöglicht ab sofort das kontaktlose Bezahlen mit den Smartwatches Fitbit Ionic und Fitbit Versa für Visa Karteninhaber in Deutschland. Vorreite...
Hauptsache Wein In vino veritas. Die bittere Wahrheit ist: Deutschlands Weintrinker kennen nicht einmal die bekanntesten Marken und Weingüter. Das geht aus der aktuel...
Alternative zu Plastikhalmen: Trinkhalme aus Glas Für die Umwelt und gegen Plastik: Halm produziert Trinkhalme aus Glas für die Gastronomie, um den rund 40 Mrd. Plastikstrohhalmen entgegen zu wirken. ...
Young Chefs Unplugged: Heute wissen, was morgen Tr... Workshops, Netzwerk, Karriere: Mit „Young Chefs Unplugged“ bringt die Koch G5 europäische Jungköche zusammen. Kaviar selbst entnehmen Wenn Walter Gr...
Lieferando als bestes Lieferservice-Portal Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete acht Lieferservice-Portale im Internet. Dabei fiel die Gastro-Auswahl je nach Portal sehr unterschi...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend