x
Frühstück app2get

Frühstück per App

Datum: 18.02.2021Quelle: App2get | Bild: Brooke Lark on Unsplash | Ort: Reithofen - Pastetten

Seit Corona haben viele Hotels auf Frühstück im Hotelzimmer statt im Frühstücksraum umgestellt. Damit der Gast eine gute und aktuelle Auswahl hat, bietet app2get die Möglichkeit an, dem Gast über sein Smartphone direkt aus dem Hotelzimmer das Frühstück selbst zusammenzustellen und zu bestellen. Das System arbeitet im Gegensatz zu einer Homepage in Echtzeit und kann die vorhandenen Stückzahlen von bestimmten Artikeln bei Bedarf hinterlegen. Sind die Stückzahlen aus, kann dann der Artikel nicht mehr bestellt werden.

Wie funktioniert App2get?

Im Hotelzimmer wird ein Aufsteller oder Ausdruck mit Zimmer-QR-Code aufgestellt oder ausgelegt. Der Gast kann dann diesen QR-Code scannen und gelangt ohne einen App-Download direkt auf der Frühstücks-Auswahl-Seite des Hotels. Hier stellt er sich sein Lieblings-Frühstück selbst zusammen und schickt den Wunsch an die Rezeption oder Küche. Dort wird dieser auf einem Monitor angezeigt oder direkt mit dem Bon-Drucker ausgedruckt.

Bestellen & bezahlen

Soll der Gast das Frühstück auch gleich bei der Bestellung bezahlen, stehen Online-Payment-Tools wie PayPal, Kreditkarte, Bankeinzug und weitere Bezahlmethoden zur Verfügung. Hat ein Gast kein Smartphone, das QR-Codes lesen kann, kann er auch über einen 6-stelligen Buchstaben-Code für sein Zimmer bestellen. Die Adresse kann das Hotel dem Gast mit dem QR-Code auf das Zimmer legen.

Einfach den 6-stelligen Buchstaben-Code auf www.app2get.de eintippen und schon bestellt der Gast nur für sein Zimmer. Bei Bedarf kann der Buchstaben-Zimmer-Code nach auschecken des Gastes in wenigen Sekunden geändern werden. Damit ist sichergestellt, dass nur der Gast der anwesend ist, auch die Bestellung tätigt.

Frühstücksgenerator

Ein besonderer Clou von App2get für die Zimmer-Bestellung ist der Frühstücksgenerator. Hier wird festgelegt, wie viele Artikel der Gast mindestens und maximal bestellen darf – oder ob gegen Aufpreis noch weitere dazu bestellt werden können. Damit das Frühstück auch appetitlich aussieht und nicht nur aus Speisekarten-Text besteht, kann zum Frühstück ein Foto und ein 10-sekündiges Video hinzugefügt werden.

Ist ein Gast auf bestimmte Artikel allergisch, gibt es einen Allergen- und Zusatzstofffilter, der diese Artikel für den Gast ausblendet. App2get ist sehr intuitiv aufgebaut und mit einem Innovations-Award ausgezeichnet worden.

Und noch mehr Service für Ihre Gäste

App2get kann aber noch mehr. Auch im Restaurant können die Gäste am Tisch den Self-Order-Service nutzen oder den Kellner rufen und gleich am Tisch bei der Bestellung bezahlen. Über die App lässt sich auch die Rechnung mit Bewirtungsbeleg anfordern und mitteilen, ob direkt bezahlt oder der Betrag auf das Zimmer gebucht werden soll. Das alles lässt sich über App2get dem Personal mitteilen. Weiterhin verfügt die App über Schnittstellen zu einem Rufsystem vom weltweiten Markführer für Rufsysteme, LRS. Damit können die Hotelmitarbeiter oder Kellner zum Tisch oder ins Zimmer gerufen werden.

Das Rufsystem arbeitet über eine spezielle Funkfrequenz auf 446,15625 MHz und hat über 1,5 km Reichweite. So muss die Rezeption oder Küche nicht permanent besetzt sein, um den Bestellwunsch vom Gast  mitzubekommen. Egal wo sich das Personal im Haus befindet, über den Mitarbeiter-Pager werden die Wünsche komfortabel mitgeteilt. Den Pager gibt es in der klassischen Bauform für den Gürtel und als Armband-Pager. Dort erscheint dann die Tisch- oder Zimmernummer des Gastes, der gerufen hat oder die Info, dass eine neue Frühstücks- oder Tischbestellung eingegangen ist. Die Pager eignen sich auch für einen internen Mitarbeiterruf oder als Rezeptionsklingel mit hoher Reichweite.

Was kostet das System?

Das App2get-System gibt es für 49 Euro im Monat inklusive 20 Zimmer, weitere Zimmer können für 10 Cent/Tag (3 Euro im Monat pro Zimmer) hinzugefügt werden. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate. Preise zzgl. Mehrwertsteuer. Im Preis ist die Einrichtung im Corporate Design des Hotels und die Einweisung über Fernwartung, sowie der Telefon- und E-Mail-Support enthalten. Die Pflege der Speisen und Getränke im System kann das Hotel selbst durchführen, hierzu ist keine Schulung nötig, sondern lediglich eine kurze Einweisung.

app2get

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Zukunftsmodell für die Gastronomie Die F&B Heroes sehen die Gastronomie als Kulturgut und Plattform für das soziale Miteinander, basierend auf den Säulen Chancengleichheit, Solidari...
Raumluftfilter statt Lockdown Er ist Physiker mit langjähriger Erfahrung in der Inhalationstherapie und Aerosoltechnologie sowie Experte bei der European Medicines Agency (EMEA): D...
Eckes-Granini stellt Vertrieb neu auf Ab dem 1. April wird Eckes-Granini Deutschland die Betreuung seiner Kunden im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) und dem Außerhausmarkt (OoH) getrennt von...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend