x
BWT water+more_Kueche_Moodbild_Quelle_Shutterstock_840x440

Wasseraufbereitung mit Verantwortung

Datum: 25.04.2022Quelle: BWT water+more Deutschland GmbH | Ort: Wiesbaden

BWT water+more schließt Kreisläufe, schont Ressourcen und schützt damit unseren Planeten. Ein Schritt von vielen: Die Wasserfilter-Experten recyceln erschöpfte Filterkerzen professionell. Durch die Wiederverwendung der wertvollen Materialien spart das Unternehmen Rohstoffe und Energie ein – getreu der Mission des Mutterkonzerns BWT „Change the World – Sip by Sip “.

Aus Alt mach Neu: der Recycling-Prozess von BWT water+more

Bis zu 99 Prozent Wiederverwertung versus ein Prozent Abfall: BWT water+more kann eine gebrauchte Filterkartusche nahezu vollständig recyceln und lebt damit mehr Nachhaltigkeit in der Branche. Die Filterkartuschen sind das Herzstück der Wasseroptimierung von BWT water+more. Sie bereiten jedes lokale Rohwasser für den Einsatz in der Gastronomie ideal auf. Denn bestes Wasser ist ein entscheidender Erfolgsfaktor – es schont die hochwertige Maschinentechnik und verbessert den Geschmack der Speisen und Getränke.

Bereits 2018 hat das Wiesbadener Unternehmen einen eigenen Recycling- Prozess für die erschöpften Filterkerzen ins Leben gerufen, der seitdem kontinuierlich weiterentwickelt, verbessert und international ausgebaut wird. „Jede Nutzung eines Rohstoffs hat Auswirkungen auf unsere Umwelt – jede Wiederverwertung auch. Indem wir unsere Filterkerzen in den Kreislauf zurückführen, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, sagt Dr. Frank Neuhausen, Geschäftsführer der BWT water+more Deutschland GmbH.

Abfall reduzieren, Materialien, soweit technisch möglich, wiederverwerten und Rohstoffe sowie Energie einsparen – BWT water + more verfolgt Ziele, die den ökologischen Fußabdruck verringern. Um den Müllberg zu verkleinern, werden die erschöpften Filterkerzen in mehreren Schritten in ihre Bestandteile zerlegt: Von dem Filterkerzen-Druckbehälter getrennt, wird das Ionenaustauscher-Harz fachgerecht regeneriert und für die Produktion neuer Kartuschen wiederverwendet. Der Kunststoff des Druckbehälters findet, als Granulat verarbeitet, in anderen Produkten ein neues Leben. Lediglich ein geringer Prozentsatz der gebrauchten Filterkerzen lässt sich nicht weiterverwerten.

Auf einfachem Weg zu mehr Nachhaltigkeit: kostenlose Sammelboxen

Um die Wertstoffe recyceln zu können, stellt BWT water+more Händlern, Herstellern und Serviceorganisationen eine Box zur Verfügung, in der sie verbrauchte Filterkerzen sammeln – kostenfrei und sehr einfach umsetzbar. Meldet der Kunde eine volle Sammelbox, organisiert der Wasseraufbereiter die Abholung und führt die erschöpften Kerzen in den Stoffkreislauf zurück – Wertstoffe recyceln statt wegwerfen.

Um die Ökobilanz weiter zu verbessern, optimiert BWT water+more den Recyclingprozess stetig. In Planung sind deshalb weitere lokale Aufbereitungsanlagen, die den bisherigen zentralen Recyclingstandort am BWT-Hauptsitz in Österreich ergänzen sollen. Ziel ist, mit weiteren europaweiten Recyclingstationen so wenig Energie wie möglich einzusetzen – und der sozialen und ökologischen Verantwortung nachzukommen.

BWT water+more Deutschland GmbH

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Gourmet spendet Speisen #spürbargrün Der Samariterbund Wien holt beim Caterer Gourmet übriggebliebene Speisen ab und liefert diese direkt an Sozialeinrichtungen, wo sie an bedürftige Mens...
IT-Sicherheitsvorfall bei Welcome Hotels Hackerangriff bei den Welcome Hotels: Zwischen dem 11. und 12. März 2022 konnten sich Angreifer der Hackergruppe „Conti“ Zugang zu den internen IT-Sys...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend