x
kontaktloses Bezahlen

Cash war gestern 2/5: kontaktloses Bezahlen

Datum: 08.03.2022Quelle: B&L MedienGesellschaft | Bilder: Gorodenkoff – stock.adobe.com, MaximB – stock.adobe.com I Ort: München

Im zweiten Teil unserer Serie mit dem Titel „Cash war gestern“ widmen wir uns dem Thema kontaktloses Bezahlen und zeigen darin auf, wie häufig diese Variante bereits genutzt wird – auch getrieben durch die Corona-Pandemie – und welche Vorteile diese mitsichbringt.

Kartenzahlung auch kontaktlos

„Wir beobachten den Shift zur Karte seit Jahren“, erklärt Ingo Limburg, Leiter Marketing und PR für die Girocard bei Euro Kartensysteme. „Den ersten steileren Anstieg haben wir schon bei der Einführung von kontaktlosem Bezahlen gesehen.“ Und auch im von der Pandemie geprägten ersten Halbjahr 2021 verzeichnet die Girocard bei Transaktionen einen Zuwachs (+4,7 % auf 2,59 Milliarden). Auch zwei Drittel (64 %) der Händler sehen seit Beginn der Pandemie in ihren Geschäften einen Anstieg der kontaktlosen Zahlungen. „Der Wunsch nach Abstand und Hygiene hat diesen Wandel eindeutig beschleunigt. Der Komfort ist es aber, der für einen echten Paradigmenwechsel hin zur Karte sorgt“, erklärt Ingo Limburg weiter.

Payone Banner Aktion Cash

Kontaktlos heißt dabei nicht mehr nur Karte vorhalten – besonders in technikaffinen Bevölkerungsgruppen wird das Bezahlen mit der digitalen Girocard, z. B. im Smartphone, immer beliebter. Zusätzlich hat der Komfort des kontaktlosen Bezahlens die Debitkarte der Banken und Sparkassen in den letzten Jahren verstärkt in ehemalige Bargelddomänen wie Bäckereien und Metzgereien gebracht.

62 % der Befragten, und damit 12 Prozentpunkte mehr als noch im letzten Jahr, geben an, schon einmal mit der kontaktlosen Girocard gezahlt zu haben. Mit 72 % sind es auch hier vor allem die unter 60-Jährigen, die diese Funktion am meisten nutzen. Bei den über 60-Jährigen haben heute knapp weniger als die Hälfte der Befragten (44 %) schon kontaktlos bezahlt. Auch hier zeigt sich deutlicher Innovationswille: 2020 lag der Anteil der über 60-jährigen Befragten, die eine Girocard mit Kontaktlos-Funktion besitzen und diese bereits genutzt haben, bei 31 %, im Jahr davor sogar bei nur 14 %.

Händler sind für kontaktloses Bezahlen

Dem Bedarf der Kunden nach Kartenzahlung kommen die Händler in großer Mehrheit nach: 92 % bieten Zahlungen mit Girocard mittels Stecken und 90 % – beinahe ebenso viele – ihre kontaktlose Variante. Insbesondere Letzteres ist im Handel beliebt: Je neun von zehn Händler finden kontaktloses Bezahlen bequem (90 %) sowie einfach und unkompliziert (89 %). Auch das Bezahlen mit der digitalen Girocard im Smartphone kommt gut an: 81 % stufen es etwa als bequem ein. Die digitale Girocard genießt Vertrauen: bereits 59 % der Händler sind von ihrer Sicherheit überzeugt.

Die SumUp-Analyse zeigt: Auch bei den kontaktlosen Zahlungen liegt Berlin vorne: Rund 60 % aller Transaktionen wurden 2021 kontaktlos abgewickelt. Es folgt erneut Hamburg mit über 55 %, anschließend reiht sich Rheinland-Pfalz mit knapp 50 % ein. Damit liegen diese drei Bundesländer, aber ganz besonders Berlin, sogar noch über dem bundesweiten Durchschnitt: In Gesamtdeutschland wurden 2021 knapp die Hälfte (49 %) aller Kartenzahlungen kontaktlos getätigt. Obwohl auch dieser Wert im Vergleich zum Vorjahr (rund 32 %) eine deutliche Steigerung um mehr als die Hälfte (53 %) zeigt, liegt Deutschland damit allerdings immer noch unter dem Niveau anderer EU-Länder, wie Italien mit 71 % und Großbritannien mit 87 %.

Einen besonders hohen Zuwachs an kontaktlosen Zahlungen hatten im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr die Bundesländer Sachsen-Anhalt (Steigerung um knapp 85 %), Brandenburg (Steigerung um über 80 %) und Sachsen (Steigerung um 78 %). Während Brandenburg es damit zumindest auf Bundesniveau geschafft hat, liegen Sachsen und besonders Sachsen-Anhalt trotz sehr starkem Wachstum weiterhin noch unter dem Bundesdurchschnitt.

Bargeldnutzung ist rückläufig

Den gleichen Trend beschreibt auch der Mobile Payment Monitor von Visa in Zusammenarbeit mit forsa. Die Bargeldnutzung ist demnach weiterhin rückläufig: Gaben 2019 noch 71 % der Verbraucher an, häufig mit Bargeld zu bezahlen, sank der Anteil im Jahr 2020 auf 60 %. In 2021 waren es mit 50 % nur noch die Hälfte der Befragten. Im Gegensatz dazu nimmt die Nutzung mobiler Bezahlmöglichkeiten weiter zu. Der Anteil derer, die bereits mobil bezahlt haben, erhöht sich auf 16 % – verglichen mit 12 % im Vorjahr und 6 % im Jahr 2019.

Fast die Hälfte (46 %) derer, die im stationären Handel mit dem Smartphone bezahlen, nutzen diese Bezahlmethode mehrmals pro Woche. Im Vorjahr waren es noch 35 %. Jedoch gibt es zwischen Altersgruppen und Geschlechtern teils große Unterschiede: Bezahlt bei den 18- bis 45-Jährigen bereits jeder Vierte mobil, sind es bei den über 60-Jährigen gerade einmal 6 %. Und während bereits 22 % der Männer mobil bezahlen, nutzen bisher erst 9 % der Frauen diese Bezahlmethode – wobei sich ihr Anteil innerhalb von zwei Jahren verdreifacht hat.

Sicher und angenehm

Im Zuge der Corona-Krise hat das kontaktlose Bezahlen in den letzten zwei Jahren einen bedeutenden Wandel erlebt: Zahlte im Jahr 2019 nur die Hälfte der Verbraucher (55 %) kontaktlos, sind es mittlerweile rund neun von zehn (87 %). Während die Nutzung über alle Altersgruppen hinweg zulegte, verzeichnete die Gruppe der über 60-Jährigen den größten Anstieg: Hier erhöhte sich der Anteil der Nutzer seit 2019 von 48 auf 84 %. Wie auch in den Vorjahren schätzen Verbraucher kontaktloses Bezahlen, weil es schnell geht und sie seltener Bargeld abheben müssen. Dazu trug auch die Covid-19-Pandemie bei, denn 31 % der Menschen in Deutschland bewerten das kontaktlose Bezahlen nun positiver als noch vor der Pandemie. Doch nicht nur der Komfort, auch die Rücksicht auf andere fließt in die Bewertung ein: Sieben von zehn Befragten (68 %) glauben, dass das kontaktlose Bezahlen für das Kassenpersonal angenehmer ist und sehen das als größten Vorteil der Bezahlmethode an. 54 % der Verbraucher, die bereits kontaktlos bezahlen, würden gerne in Restaurants kontaktlos bezahlen können. 44 % wünschen sich diese Option beim Bäcker.

Acht von zehn Verbrauchern (83 %) glauben, dass sich das geänderte und teils neu gelernte Bezahlverhalten auch nach der Pandemie durchsetzt. „Wir sehen, dass sich die Trends aus dem Vorjahr fortsetzen“, sagt Albrecht Kiel, Regional Managing Director Central Europe bei Visa, und ergänzt, dass kontaktloses Bezahlen flächendeckend im Alltag angekommen ist und mobiles Bezahlen in Deutschland kontinuierlich beliebter wird. Abschließend fast er zusammen:

„Die Zukunft des Bezahlverhaltens wird auch in einer Welt nach der Corona-Pandemie weiter digital sein. Denn die Menschen möchten die Vorteile der schnellen, sicheren und komfortablen Bezahlmöglichkeiten nicht missen.“

Auf einen Blick

  • Das Bezahlen per digitaler Girocard, z. B. im Smartphone, wird immer beliebter.
  • Vorteile des kontaktlosen Bezahlens sind die einfache und bequeme Abwicklung sowie die Sicherheit.
  • Die jüngere Klientel ist dem kontaktlosen Bezahlen gegenüber aufgeschlossen.
  • Das neu gelernte (kontaktlose) Bezahlverfahren mittels Karte wird auch nach der Pandemie Bestand haben.

Serie rund um bargeldloses Bezahlen

Lesen Sie im dritten Teil unserer Serie wie bargeld- und kontaktloses Bezahlen in Micro Markets in der Praxis umgesetzt werden kann. Den Beitrag dazu finden Sie in Kürze hier. Darüber hinaus lohnt sich auch ein Blick auf unsere Best-Practice-Beispiele aus der Gemeinschaftsgastronomie: Wie und warum die E.ON Gastronomie und MAN Energy Solutions auf Apps in ihren Betriebsgastronomien nutzen, lesen Sie in den Interviews dazu.

Und hier finden Sie mit einem Klick Produkte und Konzepte dazu:

Produkte rund ums bargeldlose und kontaktlose Bezahlen

Produkte kontaktloses Bezahlen

Michael Teodorescu / Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Cash war gestern 1/5: bargeldlos Bezahlen Deutschland gilt für viele noch als Bargeldland, aber ein Wandel ist erkennbar: Bargeldloses Bezahlen wird immer häufiger, deshalb widmen wir uns in e...
Nicht (mehr) ohne mein Smartphone Über ein Jahr nach Beginn der Covid-19-Pandemie gehört das digitale Bezahlen mehr denn je zum Alltag der Menschen in Deutschland. Das geht aus dem die...
Kontaktloses Bezahlen wird durch Corona zum Standa... Der Boom beim kontaktlosen Bezahlen an der Ladenkasse seit Beginn der Corona-Pandemie setzt sich fort. In den drei Monaten von Februar bis April haben...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend