x
Pogastro No-shows

Sicherheitsbarriere gegen Fake-Buchungen

Datum: 19.06.2020Quelle: Pogastro | Ort: Horw (CH)

Manchmal wird der König Kunde zum Feindbild. Dann nämlich, wenn er sich nicht königlich, sondern negativ verhält. Speziell die Gastronomie hat darunter zu leiden, wenn nach Lust und Laune gleich mehrere Restaurants an einem Abend reserviert werden und dann aber eben aus dieser Lust und Laune heraus, wieder abgesagt werden. Dem derzeit ohnehin arg gebeutelten Gastronomen entgeht nicht nur der Umsatz, sondern er muss vorher ja sogar andere Gäste abweisen. Gerade geht die Story des Schweizer Gastronomen Michel Péclard durch die Medien, bei der er seinem Ärger über besonders gedankenlose Gäste Luft machte, die zwar 15 Plätze reservierten, aber ohne abzubestellen einfach nicht aufgetaucht sind.

Verständlich, so die Reaktion, des auf Buchungssysteme für die Gastronomie spezialisierten Anbieters Pogastro.com, der Péclard seine Hilfe anbot, um dieses weit verbreitete Problem in der Gastroszene endlich digital anzugehen und aus der Welt zu schaffen. „Wir haben viele Klagen von Restaurants und Bars, die teilweise 30 bis 40 Prozent Umsatz am Abend verlieren, weil Gäste einfach nicht auftauchen. Und das in diesen ohnehin schwierigen Zeiten nach Corona. Pogastro.com stellt deshalb ein einfach handhabbares Reservierungssystem mit Sicherheitsbarriere gegen Fake-Buchungen und No-Shows von Gästen zur Verfügung, damit sowas nicht mehr passieren kann“, so Thomas Holenstein CEO von Pogastro.com. Infos zum innovativen und sicheren Gäste-Reservierungssystems unter https://www.pogastro.com/de-ch/services/reservationtool

No-Shows sind kein Kavaliersdelikt

Die Gastronomie ist nach Corona besonders auf gute Buchungen angewiesen. Je öfter Gäste nach erfolgter Reservierung nicht erscheinen, desto schlechter fällt die Auslastungs- und damit auch die Umsatzbilanz aus. „Reservierungssysteme sollen sowohl für den Gast als auch für den Gastronom, möglichst einfach nutzbar sein. Ideal sind daher möglichst einfache Systeme, die Gästereservierungen bündeln und sinnvoll über möglichst alle Kanäle in das Online-Reservierungssystem integrieren. Bisher waren Reservierungen gänzlich unverbindlich für die Gäste. Das wird unser System ändern. Die Lösung ist frappierend einfach und wird die No Shows drastisch reduzieren und dennoch keinen Gast vor einer Reservierung abschrecken. Eine echte Win-Win-Situation für Gastronom und Gast“, so Thomas Holenstein.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Gesucht: GV-Team des Jahres 2020 Erstmalig zeichnet die Redaktion GVMANAGER GV-Küchenteams aus, die gemeinsam Großes bewirken – denn niemand kann alleine erfolgreich sein und bleiben!...
Mehrwertsteuersenkung leicht gemacht In einem umfassenden Konjunkturpaket und dem Corona-Steuerhilfegesetz der Bundesregierung wurde eine vorübergehende allgemeine Senkung der Mehrwertste...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend