x

No Cash please!

Datum: 21.07.2017Quelle: Inhalt und Bild: Public Coffee Roasters Ort: Hamburg
In Ländern wie Schweden längst gang und gäbe, ist das bargeldlose Bezahlen in Deutschland noch immer ein heiß und vor allem kontrovers diskutiertes Thema. Im neuen Café „Public Coffee Roasters“ in Hamburg kann man ausschließlich mit EC- oder Kreditkarte zahlen. Münzen oder Scheine werden nicht angenommen. Somit gibt es in Hamburg-Winterhude Deutschlands erstes Bargeldlos-Café. Die Brüder Arameh und Argin Keshishian entdeckten das Bargeldlos-Konzept bei ihren Reisen und brachten es kurzerhand mit nach Hamburg, um es in ihrem zweiten, gerade neueröffneten Café in der Hansestadt umzusetzen. Für beide sind die Vorteile klar: „Es ist deutlich hygienischer, weil niemand mehr mit dem Geld in Berührung kommt. Jeder Mitarbeiter spart dadurch täglich eine halbe Stunde Zeit und das Finanzamt kann nicht mehr meckern.“ Gemeinsam mit dem Paymentdienst iZettel haben die Public Coffee Roasters die Bezahlungsabwicklung in ihr Café-Konzept integriert. Wem der Pioniergeist der Public Coffee Roasters noch zu weit geht, kann auf eine Prepaid-Lösung zurückgreifen.

www.publiccoffeeroasters.com

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

DEHOGA Delegiertenversammlung 98: Mitgliederschwun... Oberhausen, GV-net. Der bisher noch nicht gestoppte Mitgliederschwund und der Regierungswechsel in Bonn waren die Hauptthemen der diesjährigen DEHOGA ...
Europas Schürzenjäger Bistro- oder Latzschürzen von CG Workwear in den verschiedenen Landesfarben und mit den Flaggensymbolen versehen, sorgen bei den Gästen f&uu...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend