x

Lebensmittel-Etikette

Datum: 18.04.2016Quelle: Alimentaris; Foto: Screenshot, alimentaris.eu, 18.04.2016 Ort: Wien (A)

Das österreichisches Start-Up Alimentaris entwickelt webbasierte Lebensmitteletikettierung: Innerhalb von 3 Min. kommt der Benutzer von einem einfachen Rezept zum vollständigen Etikett mit Nährwertkennzeichnung. Gerd Locher, Mitgründer und wissenschaftlicher Leiter von Alimentaris, erklärt die Vorteile des Tools: „Auf kleine Handwerks- und junge Lebensmittelbetriebe prasseln sie regelrecht ein, diese Unmengen an rechtlichen Bestimmungen und Bürokratieaufwand. Mit unserem kostenlosen Onlinetool zur Nährwertberechnung wollen wir innovative Lebensmittelproduzenten in der Kommunikation mit ihren Kunden unterstützen. Schnell, einfach und zielführend.”

Die Anwendung
Alimentaris geht bei der Berechnung vom Rezept aus. Dieses wird anhand von Zutaten aus dem deutschen Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) erfasst. Prozentuell aufgeschlüsselte Zutatenliste, hervorgehobene Allergene, Zusatzstoffe, und Verarbeitungsverlust werden voll abgebildet. In Realzeit wird das Etikett berechnet und angezeigt: Produktname, Verkehrsbezeichnung, Zutatenliste mit verpflichtenden Auszeichnungen, Nährwerte, Hersteller und Gewicht, dazu Claims, Haltbarkeit, Lager- und Gebrauchshinweise. Das Ergebnis wird als druckfertig gestaltetes PDF-Dokument heruntergeladen.

Alimentaris liefert von Beginn an 5 Sprachen, Betriebe werden so beim Export unterstützt. Es kann eine kostenpflichtige Prüfung der Etiketten für 30 Länder angefragt werden.

Alimentaris wendet sich in erster Linie an kleinere Lebensmittelproduzenten, Handwerker, Direktvermarkter, Ausbildung und Handel. Für KMUs bis zu 25 Mitarbeitern ist die Nutzung kostenlos. Zusätzlich bietet Alimentaris Lösungen für Verbände und Schulen an, um Mitglieder bzw. Schüler zeitgemäß zu betreuen und zu vernetzen.

Rechtliche Grundlage
Von der neuen gesetzlichen Grundlage, EU-Verordnung 1169/2011(LMIV) sind sämtliche Lebensmittelproduzenten betroffen. Sie sind dazu verpflichtet verpackte Lebensmittel genau und einheitlich zu kennzeichnen. Ein wichtiger Stichtag dazu ist der 13.12.2016. Ab diesem Tag gelten die verpflichtende Angabe von Nährstoffen wie Fett, davon gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, davon Zucker, Proteine,Salz und Energiewerte für die meisten im Handel abgegebenen verpackten Lebensmittel.

www.alimentaris.eu

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erfolgreiches Q3 für Motel One Die Hotelgruppe Motel One schließt auch das dritte Quartal 2018 mit positiven Zahlen ab und bietet mit der Eröffnung in Glasgow nun in neun europäisch...
Deutsche gehen im Urlaub häufig ins Restaurant Hamburg. Die Deutschen erholen sich in den Sommermonaten auch von ihren eigenen Kochkünsten, denn der tägliche Restaurant-Besuch ist fü...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend