x

Direktbuchung von Tagungsräumen

Datum: 10.09.2015Quelle: Okanda Ort: Wiesbaden
Textanzeige

Ab sofort sind Tagungsräume mit Sofortverfügbarkeit nicht nur über das Buchungsportal Okanda.com buchbar, sondern erstmals auch direkt über die Homepage der teilnehmenden Hotels und Tagungsstätten. Möglich macht das „Okanda Eclipse“, die White-Label-Lösung der Okanda AG.

Studien belegen laut Unternehmen, dass mehr als die Hälfte aller Tagungen mit bis zu 20 Personen nach standardisiertem Muster gebucht werden. Der Bedarf nach Prozessoptimierung und somit höherer Effizienz im Tagungsmarkt ist die Folge. Mit der White-Label-Lösung des E-Commerce Dienstleisters Okanda wird Hoteliers und Anbietern von Tagungsstätten die Echtzeitbuchung auf der eigenen Homepage ermöglicht. Diese technische Entwicklung unterstreicht den Trend zur Direktbuchung auch im Meeting-Markt.

Hoteliers und Anbieter von Tagungsstätten können für die Buchung auf der eigenen Website aus zwei Modellen wählen: einer eigenen Landingpage oder einer integrierten Buchungsmaske.

Beide Modelle sind dem Corporate Design der Website des Anbieters angepasst, sodass der Bucher keinen Unterschied wahrnimmt. Die Integration erfolgt mittels Hyperlink in die Website des Anbieters.

Hoteliers pflegen ihre Verfügbarkeit einmal im Okanda Management System und bedienen somit gleichzeitig die beiden Vertriebskanäle Okanda.com und eigene Website. Ein weiterer Vorteil ist, dass z. B. telefonische Anfragen von Mitarbeitern sofort als neue Buchung im System vorgenommen werden können.

Mit der Ameron und Althoff Hotel Collection hat Okanda bereits die erste Hotelgruppe in Deutschland gewinnen können. „Wir freuen uns sehr über diese Innovation im Tagungsbereich. Mit der Echtzeitbuchung setzen wir ein weiteres Ausrufezeichen auf unserem Weg zur Digitalisierung und werden dem wachsenden mobilen Buchungsverhalten unserer Kunden gerecht“, erklärt Martin Stockburger, Vice President Sales & Marketing der Ameron und Althoff Hotel Collection.

Auch Individualhotels wie das Hotel am Hofgarten, Düsseldorf, Villa Kastania in Berlin oder Konferenzzentren wie Contora Office Solutions und das Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund nutzen bereits die Okanda White-Label-Lösung auf ihren Webseiten.

„Unverbindliche Anfragen und arbeitsintensive Angebote fallen ersatzlos weg, die Buchung über die eigene Website ist verbindlich und fördert nachhaltig die Conversion“, kommentiert Dirk Führer, CEO von Okanda, die neue Entwicklung. „Veranstaltungen mit deutlich reduziertem Aufwand für die Mitarbeiter in den Hotels profitabler zu machen, ist ein erklärtes Ziel.“

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Alexander Oehme ist neuer Operation Manager bei Tr... Alexander Oehme hat die neu geschaffene Position des Operation Managers der Travel Charme Hotel GmbH mit Sitz in Berlin übernommen. Diese erbring...
Bieterwettstreit in Kitzbühel Aktuell wird das Schlosshotel Lebenberg in Kitzbühel vom Österreichischen Verkehrsbüro noch als Austria-Trend-Hotel betrieben, bevor de...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend