x

App: Hype oder Helfer?

Datum: 05.08.2013Quelle: GASTROregional Ort: Hamburg

Hamburg. Mangelndes Vertrauen in Technik, Zeit- oder Geldmangel sind Gründe dafür warum Gastronomen ums Thema „Smartphone App“ einen großen Bogen machen. Aber: Für den Gastronomiebereich gibt es auch zahlreiche Dienste, die Betriebe listen und Interessierten die Informationen via App zur Verfügung stellen. Qype, foursquare und tripadvisor sind wohl die Bekanntesten, es gibt auch regionale Dienste, die für Kneipiers und Restaurantbesitzer interessant sein können. Einer davon ist GASTROregional. Diese App, die es für verschiedene deutsche Städte gibt, promotet besondere Angebote und Aktionen von Gastronomiebetrieben. Die Nutzer, die sich die App installiert haben, haben so die Möglichkeit, zu schauen, was es in ihrer Umgebung für kulinarische Einsparmöglichkeiten gibt. Dabei hilft das gps-modul ihres Smartphones, das die Standortbestimmung per Satellit ermöglicht. Das Handy „weiß“ also, wo es sich aufhält und die App zeigt passende Angebote in der Umgebung an. Der Gastronom kann auf diesem Kanal sein Angebot permanent wechseln. Frühstück, Mittag, Kaffee, Happy Hour, Abendempfehlung und Midnight-Snack werden genau dann beim suchenden Gast eingeblendet, wenn sie aktuell sind. Der Gastronom muss nicht selbst um mögliche Kunden werben, die App wird von Profis vermarktet und findet so zu ihren Nutzern. Die Angebote gehen direkt auf Handys von Menschen, die an Aktionen interessiert sind. Im Vergleich zu anderen Werbeformen sind die Streuverluste gering. Außerdem haben die User die Möglichkeit die Angebote, die ihnen gefallen, auf Facebook & Co. weiterzuverbreiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Nutzer über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten die App so zuschneiden können, dass sie nur dieAngebote bekommen, die sie auch interessieren. www.gastroregional.de

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Entwicklung innovativer Systeme Im gleichen Zeitraum stieg auch die Zahl der Beschäftigten um mehr als 20 Prozent auf 635 Mitarbeiter. Das Unternehmen, das seinen Sitz im baden-württ...
Deutsche Bahn in Gesprächen über eine strukturelle... Der zweite Geschäftsbereich, Stationäre Gastronomie und Handel (MITROPA CityGastronomie und Service an der Straße), verbleibt bei MITROPA . Ziel der N...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend