x

Innovatives Heizsystem für Lieferdienste

Datum: 08.06.2017Quelle: Inhalt und Bild: Segendo Ort: Passau
Auf der HoGa Nürnberg 2017 stellte sich das Unternehmen Segendo Heat’n’Eat erstmals der Öffentlichkeit vor. Das Handelsunternehmen bietet ein ausgereiftes und in der Handhabung einfaches System zum Warmhalten von Speisen an. Eine mobile Wärmespeicherplatte wird auf einer Ladestation mittels Induktion erhitzt und anschließend in die gängigen Transportboxen oder Pizzataschen gelegt. Der Clou dabei ist, dass die Aufladezeit unter einer Minute liegt und die Wärme mindestens eine Stunde lang gespeichert wird. Zudem werden die Energiekosten gering gehalten, da eine Aufladung von 90 Wärmespeicherplatten lediglich 2KW beanspruch en soll.
 
Aus der Gastro, für die Gastro
Der Hintergrund der Entwicklung ist ein einfacher. Bei der Gründung von Segendo – Dein Burgerlieferservice im Jahr 2010 in Passau stand von Beginn an fest, dass ein Franchisekonzept daraus entwickelt wird. Die Suche nach einem zuverlässigen und brauchbaren System zum Warmhalten der Speisen für Lieferungen verlief im Sande.
 
Alle verfügbaren Entwicklungen hatten solche Nachteile, dass sie nicht für eine Verwendung im Franchise in Frage kamen, so, dass die Firma sich 2015 daran machte, selbst eine Lösung zu entwickeln. Stephanie Steinhagen, Gründerin der Firma: „Wir haben bereits mit verschiedenen Projekten, wie unserer SegenDough-Burgerverpackung, die sich kompostieren lässt, auf uns aufmerksam gemacht. Nachdem wir das Heat’n’Eat-Heizsystem über ein Jahr in unserem Lieferdienst auf Herz und Nieren getestet und die Entwicklung abgeschlossen haben, möchten wir nun auch andere Lieferdienste mit unserem System unterstützen. Dazu haben wir eine eigene Firma, die Segendo Vertriebsgesellschaft mbH gegründet, die sich auf den Vertrieb des Heizsystems fokussiert“.

www.gastro-innovativ.com

 

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Burj Al Arab mit dem teuersten Cocktail der Welt Den teuersten Cocktail der Welt gibt es im Burj Al Arab in Dubai. Er heißt 27.321 und kostet entsprechende 27.321 Dirham (zirka 4690 Euro). Nur z...
Dr. Thorsten Voigt neuer Geschäftsführer von Medir... Eschborn. Dr. Thorsten Voigt übernimmt die Geschäftsführung von Medirest, der Tochter der Compass Group für den Bereich Kliniken, ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend