x

Hamburg Nachlese: Echtermann

Datum: 27.03.2014Quelle: Echtermann Ort: Hamburg

Alle Entleerhähne, die in Berührung mit Lebensmitteln kommen können, müssen laut EU-Verordnung 1935/2004 streng limitierte Migrationswerte speziell für die Bestandteile Blei und Nickel einhalten. Die Belastung durch die bisherigen Grenzwerte wurde als gesundheitsgefährdend eingestuft. Echtermann fertigt als einer der ersten Hersteller normgerechte Hähne aus Edelstahl. Die Vorteile, die auch das verwendete Material mit sich bringt, sind eine höhere Lebensdauer, ein einfaches Austauschen von Verschleißteilen und ein verbessertes Auslaufverhalten. Zudem ist das Produkt sehr wartungsarm.

>Mehr Informationen zu den Produkten von Echtermann finden Sie hier.<

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

first class lädt ein: Kooperationen leben Gemeinsam etwas reißen, ohne sich selbst dabei aufzugeben – das ist heute auf dem wettbewerbsstarken Hotelparkett mit all seinen Vertriebs...
Schulcaterer im Verruf? Schimmeliges Gemüse und abgelaufenes Fleisch für Schulen und Kitas – so titelt RTL nach der Ausstrahlung der gestrigen Ausgabe von &bd...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend