x

Clevere Komplettlösung für die Küche

Datum: 20.02.2018Quelle: Kessel AG, Biotrans Ort: Lenting, Bütschwil (CH)

In Restaurants und Großküchen entstehen nicht nur köstliche Speisen, es fallen auch große Mengen an Abfällen und fetthaltigem Abwasser an. Mit den zwei Systemkomponenten, bestehend aus der Eingabestation BioMaster für Küchenabfälle und Speisereste und dem Fettabscheider EasyClean, bieten BioTrans und Kessel eine Lösung für eine unkomplizierte und geruchsfreie Entsorgung.

Hygienische und platzsparende Eingabestation

Der BioMaster kann direkt in der Küche installiert werden und bietet damit eine platzsparende Nassmüll-Direktentsorgung, dort wo der Abfall anfällt. Er verarbeitet die Speisereste und Küchenabfälle schnell und hygienisch. Anschließend gelangt die entstandene Biomasse mittels Pumpen direkt in den Kessel-Sammeltank. Dieser kann sowohl im Keller aufgestellt als auch platzsparend im Erdreich außerhalb des Gebäudes verbaut werden. Das gesamte System ist geschlossen und vom Abwasser getrennt. So gibt es auch bei der Lagerung keine unangenehmen Gerüche. Aus dem Nassmüll entsteht ein hochwertiges Substrat. Die BioTrans-Entsorgungspartner saugen dieses mittels Tankwagen regelmäßig aus dem Lagertank ab und transportieren es zu einer Biogasanlage, in der aus dem Substrat umweltfreundliche Energie erzeugt wird.

Biotrans Kessel

Fettabscheider reinigt und trennt fetthaltige Abwässer

Der Fettabscheider EasyClean mit einer programmgesteuerten, vollautomatischen Entsorgungs- und Spüleinrichtung reinigt fetthaltige Abwässer. Diese werden aus Spülmaschine, Spülbecken, Kochkessel, Bodenabläufen und Rinnen in die Abscheideranlage eingeleitet. Der Abscheider trennt Leichtstoffe (Fette) und Sinkstoffe (Schlamm) durch die Wirkung der Schwerkraft vom Abwasser. Das Abwasser fließt über den Auslauf aus dem Abscheider und wird, wenn kein ausreichendes Gefälle zum Kanal vorhanden ist, von einer nachgeschalteten Hebeanlage wie Aqualift XL in die Kanalisation transportiert. Die anlageneigene Pumpe im Abscheider befördert das Abscheidergut bei der regelmäßigen Entsorgung über fest installierte Leitungen in den Entsorgungswagen. So entstehen keine Geruchsemissionen bei der Entleerung.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neue Speisereste-Pipelines „Die Gründung der BioTrans Deutschland GmbH ist ein wichtiger strategischer Schritt und für die weitere Entwicklung unseres Unternehme...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend