x
Die Tischdekoration beeinflusst das Geschmackserlebnis - Tork gibt Tipps.

Tischdekoration beeinflusst: Tipps von Tork

Datum: 07.11.2017Quelle: Inhalt und Bild: SCA Hygiene Products/Tork Ort: Mannheim

Essen ist heute viel mehr als nur Nahrungsaufnahme, es ist ein gastronomisches Gesamterlebnis. Dabei spielen auch Farben eine essentielle Rolle: Sie lösen beim Gast Reaktionen aus und können die Aromen des Gerichts positiv verstärken. Das beginnt bei der Präsentation des Gerichts und wird auch durch die Tischdekoration beeinflusst. Food-Stylistin und Tork-Expertin Linda Lundgren verrät, wie sie die Kraft der Farben für die optimale Menübegleitung nutzt.

Tischdekoration beeinflusst den Geschmack

Die Tischdekoration beeinflusst das Geschmackserlebnis - Tork gibt Tipps.Für ihre Gerichte vereint Linda Lundgren ihr Wissen in beiden Bereichen und weiß daher genau, welche Farbe zu welchem Gericht passt. Bis hin zur Serviette ist alles auf das Geschmackserlebnis des Gastes abgestimmt. Schließlich nehmen wir Farben rund ums Gericht oft als erstes wahr und verbinden damit Situationen, Gerüche und Aromen. „Das Auge isst mit!“ erhält so eine ganz neue Bedeutung, die Gastronomen bei der Auswahl ihrer Dekoration bedenken sollten. Linda Lundgren sucht z. B. die Farbe der Servietten bewusst danach aus, ob sie den Geschmack des jeweiligen Gerichts unterstützen:

  1. Senffarben zur Vorspeise: Warme Gelbtöne harmonieren prima mit Grün und sind daher die ideale Begleitung zu Salaten oder frischen Sprossen. Außerdem heben sie säuerliche Noten hervor und eignen sich gut für Fisch und Meeresfrüchte.
  2. Anthrazit zur mediterranen Küche: Dunkle Farben sind ein edler Kontrast zu helleren Gemüse- oder Pastagerichten.
  3. Naturfarben als dezenter Begleiter: Nachhaltigkeit gehört längst zu vielen gastronomischen Gesamtkonzepten. Recycling-Servietten in neutralen Creme- oder Biscuit-Nuancen ergänzen rote Gerichte wie Rindfleisch oder Tomaten optimal und bleiben dabei diskret im Hintergrund.
  4. Minze zum Hauptgang: Eine helle Minzfarbe lässt Gerichte weniger salzig schmecken und unterstreicht die kontrastierenden Farben gelb und Orange. Sie passt daher optimal zu Eiern, indischen Gerichten oder Klassikern wie Steak und Pommes frites.
  5. Koralle zum Dessert: Wie schafft man es, dass eine Erdbeer-Mousse noch süßer und reichhaltiger schmeckt? Die Antwort fand Linda Lundgren in der Farbe Koralle. Diese mindert Bitterkeit und lässt Gerichte süßer schmecken.

Extra-Tipp: Aber auch Haptik und Verarbeitung sind wichtig, um den Anspruch und das Ambiente der eigenen Gastronomie zu unterstreichen.

Weitere Informationen zu den Trends und Produkten der LinStyle® Premium-Serviettenlinie präsentiert Tork in Salzburg auf der Alles für den Gast: Halle 10, Stand 0712.

jel / Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Milch zu Schleuderpreisen Millionen Milchkühe gibt es in Deutschland. Eine imposante Zahl, doch die Zahl der Milchviehbetriebe sinkt hierzulande stetig: 64.000 sind es aktuell ...
Staal geht zu Pentahotels Pentahotels besetzt seine Geschäftsführung neu und will ab November 2017 am Headoffice Standort Frankfurt am Main mit Eugène Staal, der für alle Gesch...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend