x
PAM Logo

PAM erobert neue Märkte

Datum: 18.10.2018Quelle: PAM Berlin | Ort: Berlin

Nur ein Jahr nach dem Verkauf von PAM Berlin an den Kruse Firmenverbund kann der Berliner Hersteller von Guest Supplies und Verpackungen der Hotellerie, Gastronomie und Industrie erste Expansionserfolge verkünden. „Wir haben unser Produktportfolio und –volumen erweitert und erreichen jetzt neben den von uns bisher belieferten gehobenen Sterne- und Inhaber-Hotels, auch Privatkliniken, exklusive Caterer sowie bedeutende Industrieunternehmen erfolgreich“, sagt Heike Bartocha. Die bisherige Vertriebschefin leitet das PAM-Team als Prokuristin und berichtet an die Geschäftsführung der Kruse Gruppe.

Parallel zu den Geschäftserfolgen arbeitete PAM Berlin auch an einem schwungvollen neuen Firmenauftritt und Logo. PAM Berlin steht für „Personal Amenity Manufactory“, die Manufaktur, die verschiedene Gewerke nach Kundenwunsch zusammenbringt, individualisiert, maßschneidert. Der Kreis symbolisiert dabei Zusammenhalt, verjüngend zulaufende Linien erinnern an den Antrieb und die Dynamik eines Schwungrades. Zugleich stehe der offene Kreis für eine open-minded Unternehmenskultur, die neue Ideen und Tendenzen aufgreift und im Sinne der Kundenwünsche umsetzt. Das elegante Mitternachtsblau repräsentiert zudem das variantenreiche Gesamtbild der Leistungen von PAM mit Slipper, Leather, Cosmetics, Packaging und Private Brands.

PAM designt, entwickelt und produziert mit ausgesuchten Handwerksbetrieben trendige Slipper, exklusive Lederaccessoires, edle Schreibgeräte und hochwertige Verpackungen. Aktuelle Weihnachtstrends mit neuen Materialien, eine neue ECO Amenity und Accessoires Linie und vieles mehr zeigt die Leistungsstärke von PAM. „Eine Übernahmesituation durch neue Eigentümer ist immer eine besondere Zeit, die Risiken birgt. Das PAM-Team hat aber vor allem neue Chancen gesehen und ergriffen“, führt Heike Bartocha aus und ergänzt: „Wir haben bemerkenswerte Eigentümer, die sich die Zeit genommen haben, unsere Vorteile kennen zu lernen und ihre Hilfe durch den Kruse Firmenverbund zu geben, wo Nachholbedarf bestand. In 2019 werden zwei wichtige ISO Zertifizierungen vorgenommen. Unsere Importstärke wird weiter ausgebaut, ein neues Warenwirtschaftssystem ist bereits installiert. Es passiert viel bei PAM und das symbolisiert unser neues Logo – PAM Personal Amenity Manufactory mit der Dynamik eines Schwungrads.“

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Atmosphäre & Tisch – Der Schlüssel zum ... Gemeinsam mit Ambiente-Expertin Hanna Raissle, die bereits in vielen Gastronomien und Hotelbetrieben ihr Know-How unter Beweis gestellt hat, lernen Si...
Sterne-Regen über der Schweiz Nidau. Die Schweizer Top-Gastronomie im Höhenflug: Mit dem Restaurant „Schauenstein" in Fürstenau (Kanton Graubünden) unter ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend