x
Me and all Hotel Zimmer

Industriedesign und „Lümmelecken“

Datum: 16.02.2018Quelle: me and all Hotels | Ort: Mainz

Das neue me and all Hotel eröffnet im Herbst 2018 an der Binger Straße in der Nähe des Mainzer Hauptbahnhofs. „Wir wollen mit dem Design des me and all hotels eine Mischung aus den zahlreichen Mainzer Traditionen und einer Wohlfühlatmosphäre schaffen“, erläutert Andreas Krökel, Vorstand der Lindner Hotels AG.

Upcycling im Zimmerdesign

In den offen gestalteten Bädern fallen die Waschtische aus schwarzem, geflochtenem Eisen auf. Diese sind inspiriert von den traditionellen Bütten, die die Arbeiter bei der Weinlese zum Transport auf dem Rücken tragen. Als Wasserhahn dient eine schwarze Laborarmatur. Utensilien wie Föhn, Zahnputzbecher, Hand- und Kosmetiktücher sind an einer „utility wall“ befestigt.

Der Industrial Style wird im Schlafraum fortgesetzt. Die Arbeitsplatte des Sideboards ist aus recyceltem Bauholz gefertigt. Der Unterbau besteht aus pulverbeschichtetem Stahl wie man ihn auch für Eisenbahnschwellen verwendet.

me and all Hotel Mainz

Entspannung pur

Im Gegensatz dazu lädt die große Bettfläche mit Verlängerung durch eine bequeme Sitzbank zum Entspannen ein. Über dem Bett sorgen Buchdrucke mit Motiven, die an die Mainzer Fastnacht erinnern, für Farbtupfen.

Entspannung ermöglicht der Fitness- und Wellnessbereich des me and all hotel mainz, der sich über zwei Etagen und knapp 300 m² erstreckt und komplett verglast ist. Er bietet zusammen mit dem Saunagarten auf dem Hoteldach einen tollen Ausblick auf die Mainzer Altstadt.

Realisiert wird das Projekt von der Trigon GmbH & Co. KG, einem Zusammenschluss der Mainzer Aufbau Gesellschaft MAG und der J. Molitor Immobilien GmbH. Das me and all hotel mainz wird im Rahmen einer Quartiersentwicklung Teil des „Trigon“ genannten dreieckigen Gebäudekomplexes, der neben dem Hotel aus einem Wohngebäude und einem Bürohaus bestehen wird. Das Trigon entsteht am Dreieck Binger Straße/Am Linsenberg/Römerwall.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

apetito auf Einkaufstour in den Niederlanden Bonfait ist, wie apetito, ein Familienunternehmen. Gegründet 1983 aus einem Feinkost-Großhandel heraus, erwirtschaftet es heute mit 135 Mitarbeitern e...
RATIONAL-Ergebnis und Umsatz über den Erwartungen Landsberg. Die RATIONAL AG hat ihr Betriebsergebnis (EBIT) im ersten Quartal 2001 mit einem Plus von 21 Prozent auf 5,0 (4,1) Millionen Euro gesteiger...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend