x
Spartherm

Flammendes Accessoire für Design-Liebhaber

Datum: 12.09.2018Quelle: Spartherm | Ort: Melle

Kaminöfen sind als individuelle Einrichtungselemente aus der Raumgestaltung mittlerweile nicht mehr weg zu denken. So flackern in Deutschland rund 12 Millionen Kaminfeuer. Doch nicht immer ist dort, wo man das faszinierende Spiel der Flammen wirkungsvoll in Szene setzen möchte, auch ein Kaminanschluss vorhanden. Ein nachträglicher Einbau ist oft mit erheblichem Aufwand verbunden oder schlichtweg nicht möglich. Die Lösung: Eine Bioethanol-Feuerstelle von Spartherm. Denn das aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene Bioethanol verbrennt rückstandsfrei – ohne Ruß und Rauch.

So lassen sich mit modernen Ethanol-Feuerstellen, wie dem neuen Modell „Cambridge“ der Marke ebios-fire aus dem Hause Spartherm, auch in Räumen ohne Kaminanschluss minimalistisch-elegante Akzente setzen. Das Designerstück eines der führenden Hersteller im Bereich der Feuerungstechnik in Deutschland und Europa überzeugt dabei durch hochwertige Materialien und eine einzigartige Optik: Der rechteckige Brenner aus mattem Aluminium wird eingefasst von einer schwarzen Rückwand und einem Frontpaneel aus Sicherheitsglas – getragen von vier massiven Haltern aus Edelstahl.

Spartherm: Zwei Modellvarianten für unterschiedliche Raumgrößen erhältlich

Direkt an der Wand montiert, bietet die Feuerstelle so einen einzigartigen Rahmen für hypnotisch tanzende Flammen – im Wohnzimmer oder Wintergarten. Aber auch in Büros, Bars und Restaurants sorgen die lodernden Flammen für eine edle und stimmungsvolle Atmosphäre. Je nach Raumgröße stehen zwei unterschiedliche Modellvarianten zur Wahl: Eine mit einem 40 Zentimeter breiten Brenner für kleinere und eine mit einen 60 Zentimeter breiten Brenner für mittelgroße Räume.

Bei beiden Modellen ermöglicht der integrierte Bioethanol-Tank eine Brenndauer von bis zu 5 Stunden. Da während des Betriebes – ähnlich wie bei einer Kerze – geringe Mengen CO2 freigesetzt werden, muss für die vom Hersteller vorgeschriebene ausreichende Belüftung gesorgt werden. Dazu reicht jedoch ein gekipptes Fenster in der Regel vollkommen aus. So sorgt die Bioethanol-Feuerstelle in jedem Raum für ein einzigartiges Ambiente – stilvoll, sauber und sicher.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Christie verkauft Novotel Häuser Christie & Co wurde exklusiv mit dem Verkauf von zwei Hotelimmobilien in Ungarn beauftragt. Das Novotel Szeged und das Novotel Székesfeh&ea...
Gastro Vision Förderpreis 2008 für zwei Getränke I... Insgesamt 40 Unternehmen und Einzelpersonen aus der Zulieferindustrie von Gastronomie, Hotellerie und Catering hatten sich um die Auszeichnung Gastro ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend