x

Erholen, entspannen und erleben

Datum: 08.12.2021Quelle: Geberit Vertriebs GmbH | Bild: Uwe Trinkus | Ort: Pfullendorf

Am Stettiner Haff, einem inneren Küstengewässer in Mecklenburg-Vorpommern, das unmittelbar an ein artenreiches Naturschutzgebiet angrenzt, liegt Altwarp. Mit seinen Häusern im typisch norddeutschen Stil und dem Fischereihafen vermittelt der Ort den beruhigend-nostalgischen Eindruck vergangener Zeiten. Seit kurzem beherbergt das Dorf auch das Resort Stettiner Haff. Die Besonderheit: Das gesamte Gelände ist barrierefrei. Für die Bauherrenfamilie Trinkus war dies eine Herzensangelegenheit, einen wichtigen Beitrag dazu leistete Geberit und lieferte barrierefreie Sanitärprodukte für die Bäder.

In allen Bädern wurde der Sigma Unterputzspülkasten eingebaut. Dieser verfügt über eine integrierte Geruchsabsaugung und ist als barrierefreie, beziehungsweise höhenverstellbare Ausführung erhältlich. Foto: Geberit

Getreu dem Motto „erholen, entspannen, erleben“ erbaute Familie Trinkus in den letzten eineinhalb Jahren eine Anlage mit fünf Ferienhäusern, die keine Wünsche offen lässt. „Wir wollten eine Unterkunft schaffen, in der ein Mehrgenerationenurlaub problemlos möglich ist: Großeltern, Eltern und Kinder sollen ohne Einbuße beim Komfort zusammenkommen können“, beschreibt Bauherrin Jana Trinkus, die selbst aus Altwarp stammt, die Leitidee für das Projekt. Da barrierefreies Bauen Neuland für die Familie war, wandte sie sich mit ihrem Anliegen an den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, der den Kontakt mit der auf Barrierefreiheit spezialisierten Agentur Gabana herstellte. „Die Chemie stimmte sofort“, erinnert sich Kornelia Grundmann, Architektin und Geschäftsführerin von Gabana, an das erste Zusammentreffen.

„Familie Trinkus legt wie wir großen Wert darauf, dass alle Gäste – ob mit Einschränkungen oder ohne – es gleichermaßen komfortabel haben. Mit dem Resort Stettiner Haff wollten wir zudem der älter werdenden Gesellschaft ein wertschätzendes Angebot machen.“ Alle fünf Häuser auf dem Gelände haben zwei Stockwerke und verfügen über großzügige 154 m2 Wohnfläche, auf der sich drei Schlafzimmer mit jeweils angrenzendem Bad, ein großes Wohnzimmer mit integrierter Küche sowie eine Sauna und ein Hauswirtschaftsraum verteilen. Bis auf die Obergeschosse zweier Häuser sind alle Unterkünfte baugleich.

Barrierefreiheit auf höchstem Niveau

Die hohen Ansprüche der Bauherrenfamilie wie auch der Architektin in puncto Barrierefreiheit spiegeln sich im gesamten Projekt wider. Jedoch war die Umsetzung alles andere als einfach: Aufgrund der exponierten Lage am Haff ist ein guter Hochwasserschutz immens wichtig. Um diesen auch für die Gäste zu gewährleisten, musste das Gelände angehoben und aufgeschüttet werden. Die Häuser, die im Erdgeschoss allesamt barrierefrei und rollstuhlgerecht sind, sind nun über befahrbare Rampen zugänglich.

Familie Trinkus wollte die Bäder barrierefrei umsetzen, jedoch unter allen Umständen einen Krankenhaus-Look vermeiden. Mit Sanitärprodukten von Geberit ist dies bestens gelungen. Foto: Geberit

Sanitärprodukte von Geberit ermöglichen rollstuhlgerechte und ästhetische Bäder

Neben der Barrierefreiheit legte Jana Trinkus zudem Wert auf eine ansprechende Optik – auch und vor allem im Bad: „Für die perfekte Erholung darf ein großräumiges und schönes Bad nicht fehlen. Einen Krankenhaus-Look wollten wir unter allen Umständen vermeiden. Daher war uns besonders wichtig, dass man die Barrierefreiheit der Badausstattung nicht auf den ersten Blick erkennt.“ Die ideale Kombination aus Funktion und Design fand sie bei Geberit. In allen Bäder des Resorts wurden Produkte des führenden europäischen Herstellers von Sanitärprodukten verbaut.

Barrierefreie Bäder im Erdgeschoss

„Ein Dusch-WC erhöht den Komfort für jeden Nutzer,“ findet Jana Trinkus. Entsprechend ließ die Bauherrenfamilie in eines der barrierefreien Bäder im Resort Stettiner Haff ein Geberit AquaClean Mera Classic einbauen – auch, um Gästen, die bislang keine Berührung mit einem Dusch-WC hatten, zu ermöglichen, dieses auszuprobieren. Das AquaClean Mera Classic überzeugt durch seine hochwertige Ausstattung. Neben der patentierten WhirlSpray-Technologie, die für eine sanfte und gründliche Reinigung mit Wasser sorgt, verfügt es über zusätzliche Komfortfunktionen wie einen Warmluftföhn zum Trocknen – ideal für Personen mit Einschränkungen. Das Dusch-WC ist zudem dank spülrandloser Keramik und TurboFlush-Spültechnik für eine extra leise und gründliche Ausspülung besonders leicht zu reinigen. In den übrigen Bädern im Erdgeschoss befinden sich WCs der kürzlich erweiterten Komplettbadserie Geberit iCon in moderner runder Optik. Die spülrandlosen iCon WCs verfügen über die spezielle KeraTect Beschichtung, die eine besonders leichte Reinigung ermöglicht.

Der Waschtisch der Badserie Renova Comfort ist dank Unterputz-Siphon unterfahrbar und ermöglicht so eine bequeme Nutzung auch im Sitzen – beispielsweise mit dem Geberit Renova Comfort Hocker. Foto: Geberit

Waschplatz mit Geberit Renova Comfort ausgestattet

Für das barrierefreie Bad, in dem das Dusch-WC eingebaut wurde, stellte Geberit den Waschtisch der Badserie Renova Comfort bereit. Dieser ist dank Unterputz-Siphon, der sich – in der Vorwand verborgen – in einer leicht zugänglichen Funktionsbox befindet, unterfahrbar und ermöglicht so eine bequeme Nutzung auch im Sitzen. Zudem überzeugt er durch sein klassisch-elegantes Design, das sich in jedes Bad harmonisch einfügt. Der Unterputz-Siphon kann bei der Fertigmontage dank einem ungewöhnlich hohen vertikalen Verstellbereich von 60 mm besonders einfach in die Wand eingepasst werden – selbst bei bereits verfliesten Wänden. Passend zum Waschtisch gibt es den fahrbaren Renova Comfort Hocker, der eigens für die Nutzung des Waschtisches im Sitzen konstruiert wurde.

Geberit CleanLine20 für bodenebene Duschen

Bodenebene Duschen sind in einem barrierefreien Bad unerlässlich. Bei der Entwässerung der Duschen im Erdgeschoss setzte Familie Trinkus auf die Geberit CleanLine20: Die Duschrinne lässt sich aufgrund des vormontierten Dichtvlieses im Vergleich zu konventionellen Duschrinnen besonders einfach abdichten. Zusätzlich punktet sie durch eine schlichte Ästhetik sowie Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit: Dank herausnehmbarem Kammeinsatz können beispielsweise Haare ganz leicht entfernt werden. Die Rinne lässt sich außerdem gemeinsam mit dem restlichen Duschbereich wischen – ein weiterer Vorteil und eine Zeitersparnis für das Housekeeping.

Das Dusch-WC AquaClean Mera Classic verfügt neben der patentierten WhirlSpray-Technologie, die eine sanfte und gründliche Reinigung mit Wasser ermöglicht, über zusätzliche Komfortfunktionen wie einen Warmluftföhn zum Trocknen – ideal für Personen mit Einschränkungen. Foto: Geberit

Geberit Sigma Unterputzspülkasten ermöglicht barrierefreie Umsetzung des WCs

Im Bereich des WCs wurde hinter der Wand das WC-Element Sigma für die barrierefreie Installation eingebaut. Der zuverlässige Klassiker aus dem Hause Geberit verfügt über eine integrierte Geruchsabsaugung. Zusätzlich ist die Spülauslösung für eine Bedienung per Fernbetätigung geeignet: Im Resort Stettiner Haff entschieden sich die Bauherren für die Betätigungsplatte Sigma70, welche neben dem WC angebracht wurde und so ganz einfach im Sitzen gedrückt werden kann.

Ausstattung der Bäder im Obergeschoss auch mit Geberit Produkten

Die Bäder im Obergeschoss wurden ebenfalls mit WCs der Badserie Geberit iCon sowie mit iCon Waschtischen und den zugehörigen Unterschränken ausgestattet. Dank platzsparendem Ablaufsystem kann in den Waschtischunterschränken auf die Aussparung für den Siphon verzichtet werden, sodass sich die Schublade durchgängig nutzen lässt. Die bodenebenen Duschen im Obergeschoss wurden wie die barrierefreien Bäder im Erdgeschoss mit der Duschrinne CleanLine20 umgesetzt. Auch in den Obergeschossen wurde der Sigma Unterputzspülkasten in Kombination mit der Betätigungsplatte Sigma70 verbaut.

Geberit überzeugt durch Qualität, vorausschauende Planung und Nachhaltigkeit

Der Einbau der Sanitärprodukte im Resort Stettiner Haff lief reibungslos ab. „Geberit steht für qualitativ hochwertige Produkte, eine weise, vorausschauende Planung und einen respektvoll-menschlichen Umgang“, lobt Kornelia Grundmann. „Aus diesen Gründen arbeitet unsere Agentur schon seit Jahren mit Geberit zusammen, und im Rahmen dieses Projekts hat sich das erneut bewiesen.“ Neben der Barrierefreiheit spielte auch das Thema Nachhaltigkeit bei der Planung und Umsetzung des Resorts eine große Rolle. So wurde beispielsweise auf die Verwendung natürlicher Materialien mit geringer Schadstoffbelastung geachtet und die Häuser in einer für den Norden typischen Holzbauweise erbaut. Familie Trinkus war es außerdem besonders wichtig, regionale Bau- und Handwerksunternehmen zu beauftragen. Geberit legt ebenfalls großen Wert auf Nachhaltigkeit: Das Unternehmen bietet seit Jahren Sanitärlösungen, die mit niedrigem Energie- und Wasserverbrauch sowie ökologisch verträglichen Materialien zu mehr Lebensqualität und einer umweltfreundlicheren Lebensweise beitragen.

Geberit Vertriebs GmbH

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Peter Reichert über das Donisl zu Lockdownzeiten Mitte Dezember 2020 war es soweit: die Münchner Brauerei Hacker-Pschorr gab Peter Reichert den Zuschlag für das Donisl am Marienplatz sowie für das Br...
„Essen ist politisch“ Gingen wir nach den Zahlen, so ließe sich die Bundestagswahl 2021 in der Art interpretieren, dass die überwiegende Mehrheit der wahlberechtigten Bevöl...
Wählen Sie die BEST of Market 2022! Erneut loben wir den renommierten Leserpreis BEST of Market aus – zum fünften Mal haben sich Unternehmen mit ihren Produkten und Konzepten in verschie...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend