x

Langfinger-Opfer gehen leer aus

Datum: 07.12.2015Quelle: Amtsgericht München, Focus; Foto: dezalb/Pixarbay Ort: München

Ein Ehepaar aus dem thüringischen Neuengönne verklagte nach ihrem Karibik-Urlaub einen Münchner Reiseveranstalter auf Schadenersatz. Bei einer Pauschalreise in die Dominikanische Republik 2014 waren den beiden Urlaubern nach eigenen Angaben aus dem Zimmer-Safe 666 € und 108 US-Dollar in bar gestohlen worden. Das Paar hätte fast drei Stunden bei der örtlichen Polizei gesessen, um die Anzeige aufzugeben. Zudem hätten die Urlauber aus Angst vor weiteren Einbrüchen ihren Urlaub nicht mehr genießen können.

Sie verlangten von dem Reiseveranstalter 756,98 € Schadenersatz für das entwendete Geld. Außerdem forderten sie eine Ausgleichszahlung wegen des vertanen Urlaubs in Höhe von 20 % des Reisetagespreises, insgesamt 167 € für sechs Tage.

Spuren an der Zimmertür würden von früheren Einbruchversuchen her rühren, argumentierte das Urlauberpaar. Der Reiseveranstalter hätte somit besondere Sicherheitsvorkehrungen einrichten müssen. Das Amtsgericht München wies die Klage der beiden allerdings nun in vollem Umfang ab: Ein Diebstahl sei eine Störung, die aus dem allgemeinen Lebensrisiko des Reisenden herrühre.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Fisch aus der Zucht ist Spitze Hamburg (FIZ). Die immer häufiger auf dem Markt angebotenen Fische aus Aquakulturen und die aus ihnen hergestellten Verarbeitungsprodukte unterscheide...
Neuwahlen im Fachbereich Hotellerie des Dehoga Bay... St. Englmar. „Alter" und neuer Vorsitzender des Fachbereichs ist Stefan Wild von der Hotelgast GmbH, die in Ingolstadt das Hotel im GVZ bet...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend