x

Koelnmesse: Flüssige Messetrends

Datum: 26.09.2011Quelle: Koelnmesse Ort: Köln

Köln. Die Fachmesse Anuga Drinks hält auch in diesem Jahr für den einkaufenden Handel sowie für interessierte Gastronomen eine kompetente Informations- und Orderplattforum zum Thema Getränke bereit. Unter den 500 Aussteller aus 61 Ländern befinden sich zahlreiche marktführende Unternehmen sowie kleinere und mittelständische Anbieter. Dabei deckt die Anuga Drinks weltweit als einzige Fachmesse das gesamte Branchenspektrum an Themen wie alkoholfreie Getränke, Wein, Bier, Spirituosen und Trendgetränke ab. Zum Anuga Wine Special präsentieren Aussteller, betreut vom Team um Weltmeister-Sommelier Markus Del Monego, zahlreiche Weine: 180 Sorten sind dabei bislang zur Verkostung gemeldet. Eine Fachjury zeichnet die besten Weine der jeweiligen Kategorien aus. Die elf Stationen des Anuga Wine Specials liefern Informationen aus erster Hand, wobei die ausgestellten Weine und Winzer kompetent von Sommeliers präsentiert werden. Das Trend Forum Bar zeigt dagegen die neuen Entwicklungen in und um das Cocktailglas auf. Im Zuge der Messe zeigen erfahrene Barkeeper verschiedene Kreationen aus Produkten der Aussteller und bieten Interessierten interaktive Workshops an.

 

Neue Geschmacksrichtungen sind Garanten für den Erfolg von Erfrischungsgetränken. Açai- und die Goji-Beere z.B. verfügen darüber hinaus über einen hohen Anteil an Vitaminen und Antioxidantien. Konsumforscher haben beobachtet, dass sich der Getränkemarkt in Deutschland in den letzten Jahren stark gewandelt hat. Gewinner waren vor allem Energy Drinks, Wodka und fertige Biermischgetränke. Große Hersteller reagieren mit Akquisitionen. So legte sich Coca-Cola die Mineralwassermarke Apollinaris zu und schuf zudem die Marke Vio, die vom wachsenden Markt von stillen, kohlensäurefreien Mineralwässern profitieren soll. Mittelständische Markenhersteller begegnen den Anforderungen des Getränkemarktes mit zusätzlichen Innovationen. Kalorienfreie Getränke sind hierfür ebenso ein Beispiel wie Near-Water-Produkte oder Sportgetränke. Das Unternehmen Vilsa Brunnen erweitert sein Portfolio zudem um eine eigene Gourmet-Linie. Eine Kooperation mit den regionalen Mineralbrunnen schafft auch für viele Weinbaubetriebe eine Win-win-Situation. Zahlreiche Weinbauern setzen zudem auf den Export und profitieren dabei vom guten Ruf, den deutscher Wein insbesondere in den USA, Skandinavien, Russland, Japan aber auch in China genießt. Auch die deutsche Spirituosenindustrie setzt verstärkt auf Absatzförderung im Ausland. Während der Konsum hierzulande bei 5,4 l pro Kopf stagniert, legte der Absatz an Spirituosen im Ausland im vergangenen Jahr um fast 13 % auf 239 Mio. Flaschen zu. Deutsche Spirituosen sind v. a. in den USA, Großbritannien und den Benelux-Ländern beliebt. Auf dem rückläufigen deutschen Biermarkt zählt für die mehr als 1.500 deutschen Brauereien insbesondere Kreativität. Radler, Biermischgetränke in innovativen Geschmacksrichtungen oder alkoholfreie Biere sollten inzwischen alle Betriebe im Portfolio haben. Die Bitburger Braugruppe blickt anlässlich der diesjährigen Anuga auf ein besonderes Jubiläum zurück: 1951, vor genau 60 Jahren, präsentierte das Familienunternehmen auf dem Kölner Messegelände zum ersten Mal den Slogan „Bitte ein Bit". www.anuga.de

hel/Redaktion TRINKtime

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hotelmarkt Deutschland: Erfolgreiches erstes Quart... Die Hotelpreise in Deutschland haben sich im ersten Quartal positiv entwickelt. Zu diesem Ergebnis kam das Hotelportal HRS bei seiner Preisanalyse. In...
Gericht weist “Dimming”-Klage ab Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat am 4. Dezember die Berufung des Hotelverbandes Deutschland (IHA) gegen das Urteil des Landgerichts Köln vom 16. F...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend