x
Küchenchef

Vom Küchenchef zum Gemüsebauer

Datum: 16.04.2020Quelle: Hotel Zugspitze | Fotos: Florian Panholzer | Ort: Garmisch-Partenkirchen

Wie viele andere Hotels auch, hat das Hotel Zugspitze derzeit geschlossen. Küchenchef Georg Strohmeyer möchte jedoch seine Hände „unter keinen Umständen“ in den Schoß legen und etwas für die Landwirte tun, denen aufgrund der Coronakrise die Arbeitskräfte fehlen. Als „Praktikant“ bei der nahen Gärtnerei „Garten Eden“ in Ohlstadt, die auch ein Zulieferer des Hotels ist, bringt sich der Koch nun beim Pflanzen von Gemüse ein.

v.l.: Johannes Neuner (Gärtnerei Garten Eden) und Georg Strohmeyer.

„Mehr als 10.000 Jungpflanzen haben wir bereits gesetzt“, verkündet der Küchenchef stolz. „Nur so kann die Ernte im Sommer eingebracht werden und die Menschen mit Gemüse versorgen – hoffentlich bis dahin auch meine eigene Küche im Hotel Zugspitze!“

Mit der Idee sich als Gemüsebauer zu engagieren ist Georg Strohmeyer nicht alleine. Das Küchenteam vom Münchner Restaurant Broeding nutzt die Coronakrise ebenfalls sinnvoll und baut derzeit eigenes Gemüse an.  –> Mehr dazu lesen Sie hier.

Über das Hotel Zugspitze

Das Hotel Zugspitze ist ein im traditionell alpenländischen Stil gehaltenes und privat geführtes Hotel in Garmisch-Partenkirchen. Auf vier Etagen stehen den Gästen 48 Zimmer und Suiten zur Verfügung. Allesamt sind mit viel Holz, natürlichen Materialien und ebenfalls im alpenländischen Stil eingerichtet. Kulinarisch verwöhnen die Restaurants „Zugspitz Stad’l“ und „Joseph Naus Stub’n“ sowie eine Sommerterrasse mit einer qualitätsbewussten und phantasievollen Frischeküche. Alle Zutaten kommen nach Möglichkeit von regionalen Zulieferern und Produzenten. Es gibt einen Wellnessbereich mit Panoramafenstern, Indoor-Pool, Whirlpool, verschiedenen Saunen, Dampfbad und Lavendel-Sanarium. Zudem findet man einen Grander-Brunnen, einen Fitness-Bereich, eine Taiji-Schule und eine Liegewiese unter freiem Himmel. Im „Vino Spa“ mit seiner urigen „Vino Hütt’n“ werden natürliche Kosmetik-Produkte mit modernen Behandlungsmethoden kombiniert.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die neue first class ist da! Die Nebenwirkungen der Coronakrise haben der Tourismusbranche nicht nur in Deutschland, sondern auf dem ganzen Globus hart zugesetzt. Vor allem die kl...
Ernten statt kochen Weil es in ihrem Münchner Restaurant Broeding derzeit keine Gäste gibt, baut das Küchenteam in Eurasburg sein eigenes Gemüse nach dem Prinzip einer so...
Azubis übernehmen Schloss Hohenkammer Wenn am 19. April im Schloss Hohenkammer wieder die Türen für Geschäftsreisende geöffnet werden, sind die 30 Auszubildenden des Tagungszentrums und Ho...
Alternative Finanzierungsmöglichkeiten Binnen kürzester Zeit haben Bund und Länder Maßnahmen beschlossen, um von der Coronakrise betroffene Unternehmen finanziell zu unterstützen. Doch was,...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend