x
Der Restart in der Hotellerie läuft verhalten wie die Beispiele Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg zeigen. Der Weg aus der Krise ist somit noch weit.

Verhaltener Restart in der Hotellerie

Datum: 03.06.2020Quelle: Dehoga Baden-Württemberg, Dehoga NRW; Bild: Runnyrem on Unsplash Ort: Stuttgart, Neuss

„Die aktuellen Aussagen beweisen die katastrophale Ausnahmesituation, in der sich die Branche nunmehr seit fast drei Monaten befindet.“

Nach der Wiedereröffnung des Gastgewerbes fiel der Ausblick der Hoteliers an Rhein und Ruhr für Pfingsten erschreckend aus. Von 460 befragten Hotels gaben 85 % der Betriebe an, dass sie geöffnet haben werden. Allerdings sei ein wirtschaftliches Handeln unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen nicht möglich. Denn: Die Gesamtauslastung über die Pfingsttage lag nach Angaben der Befragten nur bei rund 16 %. Davon entfallen 83 % auf Touristen und 17 % auf Geschäftsreisende.

„Auch wenn die Hotels wieder Touristen begrüßen dürfen, ist die Nachfrage zu einem sonst reisestarken Pfingstwochenende gering. Die Gastgeber stehen aufgrund der geltenden Abstandsgebote, Kontaktbeschränkungen und Hygieneauflagen mit dem Rücken zur Wand“, erklärt der Präsident des Dehoga Nordrhein e.V., Hennig Thomas Graf von Schwerin die Umfrageergebnisse. „Die aktuellen Aussagen beweisen die katastrophale Ausnahmesituation, in der sich die Branche nunmehr seit fast drei Monaten befindet“, kommentiert er.

Restart in der Hotellerie bedeutet nicht das Ende der Krise

„Die Öffnung der Hotellerie für Urlauber ist zweifelsohne erfreulich und begrüßenswert, aber sie bedeutet für die meisten Betriebe nicht das Ende der Krise.“

Auch Baden-Württembergs Hotellerie darf seit dem 29. Mai wieder Urlaubsgäste beherbergen. Allerdings lief der Neustart übers Pfingstwochenende eher verhalten. Das zeigt eine Umfrage des Hotel-und Gaststättenverbandes Dehoga, an der sich übers Wochenende 778 Beherbergungsbetriebe aus Baden-Württemberg beteiligt haben. „Die Ergebnisse unserer Umfrage zeigen, wie schwer der Weg ist, der noch vor den Betrieben unserer Branche liegt“, betont der Dehoga-Landesvorsitzender Fritz Engelhardt. „Die Öffnung der Hotellerie für Urlauber ist zweifelsohne erfreulich und begrüßenswert, aber sie bedeutet für die meisten Betriebe nicht das Ende der Krise“, ergänzt er. Ein wichtiger Grund für die unbefriedigende Buchungssituation ist seiner Meinung nach die weiter bestehenden Einschränkungen für wichtige Bereiche der Hotellerie: „Das betrifft nicht nur Einschränkungen im Restaurantbereich, sondern zum Beispiel auch im Bereich Bäder und Wellness. Die Einschränkungen, die es gibt, lassen viele Gäste mit ihren Buchungen zögern.“

Nur jeder fünfte Hotelbetrieb (21,2 %) konnte demnach übers Pfingstwochenende mehr als die Hälfte des „Normalumsatzes“ (Vergleichswert Pfingsten 2019) erreichen. Bei zwei von drei Betrieben lagen die Umsätze bei weniger als 25 % des Vorjahresniveaus.
83,1 % der Befragten bezeichnen die Buchungslage im Juni als schlecht. Lediglich 17 % der Umfrageteilnehmer sprechen von einer befriedigenden oder guten Buchungslage. Für die Monate Juli und August zeichnet sich eine langsame Verbesserung ab: Der Anteil der Betriebe, die von einer schlechten Buchungslage sprechen, sinkt nur leicht und liegt für Juli bei 79,2 % und für August bei 75,3 %.

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dramatische Lage nach Neustart Nach der Wiedereröffnung der Restaurants und Cafés fällt die Bilanz der Wirte erschreckend aus. 81,5 % der Betriebe geben an, dass ein wirtschaftliche...
Nachvollziehbare Entscheidungen gefordert Die Ergebnisse der Umfrage des Dehoga Bayern, für die rund 2.300 gastgewerbliche Betriebe befragt wurden, sind eindeutig: Nach der Wiedereröffnung der...
2. Gambino Hotel eröffnet Es ist das zweite Haus der jungen Marke Gambino Hotels und zugleich das vierte der Geschwister Gambino in der Isarmetropole. Mit seinen Zimmern im erd...
Hotelimmobilie des Jahres gesucht Hotelforum hat die diesjährige Ausschreibung zum Wettbewerb Hotelimmobilie des Jahres 2020 gestartet. „Trotz der weltweiten Corona-Pandemie schreiben ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend