x
Betriebsschließungsversicherungen

Streit mit der Versicherung

Datum: 27.10.2020Quelle: Landgericht München, mzs Rechtsanwälte, Handelsblatt | Bild: Tingey Injury Law Firm on Unsplash | Ort: München

Eine Klagewelle gegen Betriebsschließungsversicherungen beschäftigt derzeit Gerichte in ganz Deutschland. Denn ein großer Teil der Versicherungen weigert sich, die von vielen Gastronomen eingeforderten Entschädigungen zur coronabedingten Betriebsschließung zu zahlen. Größere Aufmerksamkeit erregte zuletzt das Urteil des Landgericht München, das Christian Vogler, Wirt des Münchner Augustiner-Kellers, 1.014.000 Euro von seiner Versicherung zusprach und einen Präzedenzfall schaffte, der anderen Betroffenen Hoffnung macht.

Komplexer Rechtsfall

MZS_Rechtsanwaelte_300x250-1

Dennoch sollten Gastronomen sich nicht zu sehr auf ein solches Urteil verlassen. Wie das Handelsblatt berichtet, wies das Landgericht Oldenburg zuletzt eine ähnliche Klage ab. Überhaupt ist die Komplexität eines solchen Rechtsfalles groß, hängt der Ausgang doch oftmals von uneindeutigen Formulierungen und vertraglichen Spitzfindigkeiten ab.

„Umso mehr freuen wir uns, dass wir den arg gebeutelten Gastronomen und Hoteliers die Chance geben können, ihre Rechtsansprüche risikolos und kostenfrei klären zu lassen“, kündigt Arne Podewils, Fachanwalt für Versicherungsrecht der mzs Rechtsanwälte, an. Denn: Die auf das Bank- und Versicherungsrecht spezialisierte Kanzlei aus Düsseldorf hat die grundsätzliche Zusage eines Prozessfinanziers für aussichtsreiche Klagen gegen vier große Versicherer erhalten.

Prozessfinanzierer übernimmt finanzielles Risiko

Das heißt: Bei erfolgreicher Prüfung des Falls übernimmt der Prozessfinanzierer das komplette finanzielle Risiko für die Unternehmer bei ihren Klagen gegen vier im Markt relevante Versicherer. Auch die Allianz als eine der größten Versicherer ist unter den Konzernen, gegen die der Prozessfinanzierer Klagen unterstützt. Sie steht in diesen Tagen unter anderem im Fokus des Landgerichts München I, das in mehreren Verfahren von Gaststätten und Hotels gegen ihre Versicherer entscheidet.

Kostenloses Info-Webinar

Wenn Sie Näheres zum Thema Betriebsschließungsversicherungen (BSV) und Ihren persönlichen Fall wissen möchten, melden Sie sich beim kostenlosen Webinar an. In der einstündigen Veranstaltung am 28. Oktober um 16 Uhr erfahren Sie alle relevanten Details zur BSV und welche Möglichkeiten Sie im Falle einer Auseinandersetzung mit Ihrem Versicherer haben.

Redaktion Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lockdown durch die Hintertür In seiner Stellungnahme zur aktuellen Situation in der Hotellerie kritisiert Jürgen Gangl, 1. Vorsitzender der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland ...
Weiterbildung deluxe Mehr Platz für Lehrgänge, interne Weiterbildungen und Events – zum Herbstanfang eröffnet Unilever Food Solutions sein modernes Chefmanship Centre am S...
BGN warnt: Abzock-Masche mit HACCP-Dokumenten Als würde die Corona-Krise nicht schon genug Schaden in der Gastronomie anrichten, versucht nun auch noch eine Firma aus Sinzheim mit einer üblen Masc...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend